Von Jonny Random am 05.10.2019 (letztes Update: 04.10.2019).

Nachschlag: Apple ordert zusätzliche iPhone 11-Kontingente aufgrund starker Nachfrage

iPhone 11
iPhone 11, Bild: Apple

Apple ordert offenbar zusätzliche Kontingente der neuen iPhones. Grund dafür ist, dass die Nachfrage in den ersten Wochen nach dem Marktstart kräftiger ausfällt als im Vorfeld von Apple erwartet.

Das iPhone 11 verkauft sich gut – wohl sogar etwas zu gut: Das hat nun dazu geführt, dass Apple das Kontingent bestellter iPhones von 2019 aufgestockt hat, das berichteten zuletzt asiatische Wirtschaftsmedien. Den Berichten zufolge hat Apple die bestellten Mengen des iPhone 11 und des iPhone 11 Pro um rund 10% aufgestockt, das entspricht rund acht Millionen zusätzlichen Einheiten, die geordert und wohl auch umgehend abgesetzt werden. Damit hat Apple erstmals seit längerer Zeit wieder weniger Geräte bestellt, als später gebraucht wurden. In den letzten Jahren fielen die Orders bei den Fertigern in Asien eher konservativ aus.

iPhone 11 übererfüllt die Erwartungen, iPhone 11 Pro Max bleibt etwas hinter ihnen zurück

Wie es weiter heißt, sei vor allem das iPhone 11 stärker gefragt als Apple im Vorfeld vermutet hatte. Auch frühere Schätzungen deuteten bereits auf eine starke Nachfrage nach dem Nachfolger des iPhone XR hin, MacNotes berichtete. Allerdings ist auch das iPhone 11 Pro bei den Verbrauchern beliebt.

Ein wenig nach unten korrigieren musste Apple aber offenbar die Zahl der verkauften iPhone 11 Pro Max-Geräte, hier üben die Verbraucher wohl offenbar Zurückhaltung.

Apple selbst gibt bekanntlich keine verwertbaren Informationen darüber heraus, welche iPhone-Modelle sich wie gut verkaufen.

Preisbewusste Käufer könnten indes gut damit beraten sein, ihre Kaufentscheidung noch ins nächste Jahr hinein zu verschieben, wie wir gestern in dieser Meldung berichtet hatten.

Sag jetzt deine Meinung!