Review: Lohnen sich die neuen AUKEY Ladegeräte?

Das iPhone 11 Pro inkludiert zum ersten Mal und endlich ein 18 Watt Netzteil im Lieferumfang. Damit kann das Handy bis zu dreimal so schnell aufgeladen werden, wie mit den alten Ladern. Diesen und weitere Vorteile, nur eben für alle möglichen Produkte, bieten die neuen Schnellladegeräte von AUKEY. Wir werfen einen Blick darauf.

AUKEY hat seine Ladegeräte Lineup erneuert. Verschiedene Quick-Charge Ladegeräte mit unterschiedlichen Anschlüssen und Leistungen sind verfügbar. Der Kunde wählt zwischen 30 Watt (ca. Netzteil 12 Zoll MacBook) und 60 Watt (ca. Netzteil 15 Zoll MacBook Pro). Außerdem sind Netzteile mit mehreren USB-C Anschlüssen als auch mit einer Kombination aus normalem USB und USB-C erhältlich.

Features der Ladegeräte

Das tolle an den Quick Chargern ist, dass automatisch erkannt wird, welches Gerät dranhängt und dementsprechend schnell geladen werden kann. Ihr könnt alle eure iPhones, iPads und sogar MacBooks damit aufladen. Es passt sowohl für alte iPhones, die neusten iPhones als auch für die großen MacBooks. Und alle Geräte werden schnell aufgeladen. Das iPhone ist in unter einer Stunde voll, die iPads benötigen kaum 2 Stunden und die neuen MacBooks sind in etwa so schnell voll wie mit dem mitgelieferten Netzteil. In Zukunft braucht ihr also nur mehr ein Ladegerät mitzunehmen!

Hier ein Überblick der Funktionen

  • Alle iPhones und iPads tlw. um ein Vielfaches schneller laden als mit den Apple Ladegeräten
  • Perfekt kompatibel mit allen iPhones, iPads, MacBooks und anderen Geräten
  • Hervorragende Qualität + 24 Monate Garantie
  • Mit Dynamic Detect-Technologie und GaN-Technologie
  • Direkte Bestellung über Amazon

Warum jetzt genau AUKEY?

Nun, vieles von oben können andere Hersteller auch. Doch AUKEY hat immer noch den mitunter besten Ruf in der Branche der Akku- und Ladegeräte-Hersteller. Das liegt an den etwas höheren Preisen, die es der Firma ermöglichen, bei den kritischen Stellen mit Feinschliff zu arbeiten. Und das merkt man: Das kompakte schlanke Design verleiht dem Ladegerät eine leichte Transportierbarkeit, um daheim, im Urlaub, auf der Arbeit oder Sport sein Smartphone, Tablet oder MP3-Player mit Strom zu versorgen. Integrierte Sicherheitsmechanismen bewahren das aufzuladende Gerät vor Überhitzung, Überladung oder zu starken Stromfluss. Ermöglicht wird dies alles durch eine neue GaN-Technologie, die das Gerät noch kompakter werden lässt.

Ebenso sehr stolz ist AUKEY auf seine Dynamic Detect-Technologie, welche automatisch und intelligent den Output sowie Input für alle Anschlüsse regelt. Egal, welche und wie viele Geräte ihr also angeschlossen habt, ihr lädt immer mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit. Und, wenn mehrere Geräte angeschlossen sind, dann wird die Power optimal aufgeteilt, sodass beide Geräte „zufrieden“ sind.

Auch Kleinigkeiten machen den Unterschied aus: Beim Ladevorgang informiert eine grün leuchtende LED über den Status. Es sind zudem keine surrenden Geräusche zu vernehmen und die Wärmeentwicklung ist minimal.

Fazit

Im Endergebnis überzeugen die AUKEY USB C Ladegeräte mit ihren Pluspunkten. Preislich ist das Ladegerät mit rund 50 Euro zwar teuer, doch die Investition kann sich lohnen. Wenn ihr künftig weniger tragen möchtet, weniger dabei haben möchtet, schneller laden möchtet und flexibler sein möchtet, hilft euch AUKEY beim Laden.

Schaut gerne mal auf Amazon vorbei jetzt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Sag jetzt deine Meinung!