WWDC 2022: watchOS 9 von Apple vorgestellt

watchOS 9, Bild: Apple
Kevin Lynch präsentierte im Rahmen von Apples WWDC 2022 Keynote neue Funktionen in watchOS 9. Darunter gibt es zum Beispiel neue digitale Zifferblätter und in Verbindung mit iOS 16 eine neue Medikations-App.

Training-App in watchOS 9

Die Training-App bekommt in watchOS 9 neue Funktionen. Zum Beispiel stellt Apple drei neue Algorithmen zur Verfügung, die die Effektivität beim Laufen mithilfe von Sensordaten analysiert. So informiert man nun zum Beispiel über die Zeit, die die Füße beim Laufen Kontakt mit dem Boden haben. Auch bekommt man visuelle Anzeigen über den Puls, den man gerade hat, um das Training schneller anzupassen. Trainiert man zu intensiv, oder zu lasch – dazu lassen sich auch Ziele setzen, um beispielsweise anaerobes Training anzustreben –, erhält man haptisches und auditives Feedback, um in diesem Bereich zu bleiben. Triathlet:innen profitieren außerdem, um leichter ohne Unterbrechung durch die unterschiedlichen Disziplinen zu wechseln. Die Aktivitäts-App spendiert Apple in Zukunft übrigens auch Nutzern ohne Watch.

Schlaftracking optimiert

In watchOS 9 wird Apple diverse Schlafphasen unterscheiden und diese auch besser visualisieren. Zeiten, in denen man wach ist, im REM-, Kern- oder Tiefschlaf, werden angezeigt und aufbereitet. In den USA können Nutzer:innen auch an Studien zur Schlafgesundheit teilnehmen.

Herzgesundheit

Für die Herzgesundheit plant Apple mit watchOS 9 eine Historie zu Rhythmusstörungen aufzuzeichnen. Diese Funktion ist mit dem US-Gesundheitsamt (FDA) abgesprochen und erlaubt so unter anderem größer angelegte Auswertungen und daraufhin präventive Maßnahmen vorzuschlagen.

Medikamente

Über die Watch kann man Medikamenteneinnahmen festhalten, sich aber auch an die Einnahme von Medikamenten erinnern lassen. Dies gilt auch für Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel. Dies funktioniert in Zusammenarbeit mit dem iPhone. Dort lassen sich diese Erinnerungen einfach einrichten. Das Gerät verfügt jedoch auch über Informationen, um bei der Einnahme von neuen Medikamenten abzufragen, ob diese eventuell nicht mit anderen negative Wechselwirkungen erzeugen. Diese Daten entnimmt Apple der Elsevier-Datenbank. Beim Hinzufügen von neuen Medikamenten warnt das System den/die Nutzer:in.

6 neue Tastatursprachen für die Watch

Neben vielen weiteren Änderungen baut Apple die Unterstützung für die On-Screen-Tastatur auf der Series 7 aus. Auch Deutsch gehört in Zukunft neben Italienisch, Japanisch, brasilianischem Portugiesisch und Spanish in drei Varianten dazu. Der Umgang mit Erinnerungen und Kalendereinträgen auf der Watch wurde zudem ausgebaut. So lassen sich mehr Dinge auch am Handgelenk erledigen.

Weitere Teile der Reihe watchOS 9