Alexander Trust, den 9. September 2020

Apple veröffentlicht iOS 14 und iPadOS 14 Beta 8

iOS 14 mit Widgets
iOS 14 mit Widgets, Bild: Apple

Registrierten Entwicklern stehen ab sofort neue Betaversionen von iOS 14 und iPadOS 14 zum Download und zur Installation zur Verfügung. Beta 8 des Betriebssystems erscheint nur knapp eine Woche nach Beta 7.

Die Updates fürs iPhone, iPad und den iPod touch tragen die Buildnummer 18R5382a.

Welche Änderungen bringt Beta 8 mit?

Die Buildnummer deutet auf einige Veränderungen gegenüber Beta 7 hin. Welche das im Detail sind, wissen wir leider nicht. Wenn wir Änderungen in Erfahrung bringen, aktualisieren wir den Beitrag entsprechend.

Was können iOS 14 und iPadOS 14

Nutzer von Apples Tablets, und dies einmal vorwegzunehmen, können sich darauf freuen, in Zukunft beinahe überall mit dem Pencil zu schreiben. Überall bedeutet dabei, in jedes Textfeld. Eine URL per Hand einzutragen, der dann in Text umgewandelt wird, wirkt zwar etwas umständlich, aber es gibt andere Anwendungsfälle, die auf diese Weise aus dem iPad mehr und mehr ein veritables Notizbuch machen werden. Wenn man beispielsweise Adressen oder Rufnummern von Hand eintragen möchte, oder Matheaufgaben lösen, scheint dies eine Alternative.

Darüber hinaus bringen iOS 14 und iPadOS 14 vor allem viele optische und inhaltliche Veränderungen mit und erlauben mehr Individualisierung. Denn Nutzer können in Zukunft über Widgets für sie wichtige Informationen und Apps auf dem Homescreen ablegen. Solche Individualisierbarkeit kennen Smartphone-Nutzer bereits seit Jahren von Android. Entsprechend ist Apple hier ein wenig spät dran.

Siris Benutzeroberfläche hat Apple überarbeitet und der Sprachassistent kann in Zukunft mit anderen Anwendungen koexistieren. Er nimmt nicht mehr den ganzen Bildschirm ein. Das gilt übrigens in Zukunft auch für Hinweise bei Anrufen. Deutlich persönlicher werden in Zukunft hingegen Gruppengespräche in der Nachrichten-App (iMessage). Dort kann man Gesprächspartner in Zukunft persönlich adressieren. Nur diese erhalten dann auch eine Benachrichtigung und die übrigen Teilnehmer können dem Gesprächsverlauf zwar folgen, werden aber dann nicht so prominent darauf hingewiesen.

Wann kommt iOS 14 und iPadOS 14?

Diese und viele weitere Veränderungen gibt es dann mit der Veröffentlichung von iOS 14 auch für alle Nutzer. Apple hat bislang keinen konkreten Veröffentlichungstermin bekannt gegeben. Meist wurden neue Versionen von iOS und iPadOS zeitgleich mit der Veröffentlichung neuer iPhones im September herausgegeben. Doch da sich die iPhones in diesem Jahr verspäten, ist die Veröffentlichung der Betriebssystemupdates zumindest mit einem kleinen Fragezeichen versehen.

Wir glauben aber trotzdem, dass es noch im September das finale Update fürs iPhone, iPad und den iPod touch geben könnte.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Plattformen