WWDC 2022: Apple gibt Termin bekannt

Apple hat am Abend den Termin für die kommende Entwicklerkonferenz WWDC 2022 bekannt gegeben. Sie findet in diesem Jahr zwischen dem 6. und 10. Juni 2022 statt, und zwar nach wie vor ausschließlich in digitaler Form.

WWDC 2022

Freuen wir uns auf iOS 16, iPadOS 16, macOS 13, tvOS 16, watchOS 9 und weitere Software-Neuigkeiten von Apple im Sommer. Das Unternehmen bringt zu dieser Zeit im Sommer immer wieder neue Betriebssysteme in Stellung.

WWDC 2023 vom 6. Juni bis 10. Juni

Vor „Corona“ hat Apple seine Worldwide Developers Conference vor Publikum und mit Gästen veranstaltet. Die Tickets für die Veranstaltung waren limitiert und teuer. In den letzten beiden Jahren fanden Apples Veranstaltungen jedoch in digitaler Form statt, ohne Publikum. Der Zugang zu den Inhalten war außerdem für alle Teilnehmer:innen frei.

Mehr von allem?

Was präsentiert Apple in diesem Jahr? Mit Sicherheit werden vorab schon einige Informationen von Enthüllungsjournalisten veröffentlicht. Es ist klar, dass Aktualisierungen von Betriebssystemen auf uns warten.

Weiterhin verspricht Apple aber mehr von allem. Es wird noch mehr Informationsveranstaltungen und Sessions geben, noch mehr Lerninhalte, um die Neuerungen, die auf uns zukommen. Wie Apple das schaffen möchte, obwohl die Veranstaltung sogar noch einen Tag kürzer abgehalten wird als die WWDC 2021, bleibt das Geheimnis des Unternehmens.

Swift nicht zu vergessen

Apples Programmiersprache, Swift, wird eine zentrale Rolle einnehmen. Das geht schon aus dem Informationsbanner Apples hervor, das die Swift-Schwalbe bebildert.

Auch gehen wir davon aus, dass die neue Smart-Home-Plattform Matter (mittels Thread) Einzug in Apples Betriebssysteme und Geräte halten wird. Einige, wie der HomePod mini, sind bereits jetzt damit ausgestattet. Allein dieses Themenfeld wird eine Menge Möglichkeiten bieten, da doch das universelle „smarte Zuhause“ wartet. Nicht zuletzt haben auch Amazon, Google und Zigbee an Matter mitgewirkt, damit die Geräte unterschiedlicher Hersteller zusammen wirken können.

Aus Hardwaresicht könnten wir ein neues MacBook Air erleben, oder eventuell auch den Mac Pro mit Apple Silicon, nachdem das Unternehmen ja vor ein paar Wochen erst den Mac Studio vorgestellt hatte, der auf einem Leistungsniveau aktueller Intel-Mac-Pro agiert.

Veranstaltung am Apple Park verfolgen

Obwohl die WWDC 2022 ausschließlich digital stattfindet, plant Apple offenbar für ausgewählte besondere Gäste eine Art „Public Viewing“ vor Ort am Apple Park. So sollen Entwickler und Studenten, die sich für das „Public Viewing“ anmelden, in Kalifornien auf einer Leinwand die Liveübertragung vor Ort verfolgen können.