Neuer iMac 27 Zoll auch in bunten Farben? Ohne Mini-LED?

iMac 24 Zoll
Jüngsten Berichten zufolge soll auch der 27 Zoll iMac mit M-Serie-Prozessoren von Apple in mehreren Farben veröffentlicht werden. Weiterhin soll der Computer aber „nicht“ mit Mini-LED-Displays ausgestattet werden. Doch es gibt bereits prominenten Widerspruch von renommierten Analysten, die nach wie vor an Mini-LED im kommenden großen iMac glauben.

Doch kein Mini-LED beim großen iMac?

Zuletzt gab es Hinweise darauf, dass ein neuer iMac mit Mini-LED-Display ausgeliefert werden könnte. Tatsächlich war es sogar DigiTimes selbst, das Hinweise haben wollte, dass die Mini-LED-Displays bereits in Produktion seien. Nun betont DigiTimes aber, dass der 27 Zoll iMac, den Apple im Frühjahr 2022 in den Handel bringen soll, genau damit nicht ausgestattet werden wird. Das Gerät würde zwar ein neues Display erhalten, das 30 bis 40 Prozent heller sei als das der Vorgänger-Generation. Doch ein Mini-LED-Display wäre es nicht. Das Branchenmagazin beruft sich dazu auf Hinweise aus Industriekreisen. Es gibt allerdings prominenten Widerspruch. Analyst Ross Young, der für „Display supply Chain Consultants“ (DSCC) arbeitet, kommentierte auf Twitter, dass seine Firma nach wie vor davon ausgeht, dass der kommende iMac mit Mini-LED-Display ausgestattet wird.

27 Zoll iMac in mehreren Farben?

Doch noch eine Information teilt DigiTimes mit, die hier und dort in der Gerüchteküche schon anklang. Der kommende Frühjahrs-iMac soll in mehreren Farben angeboten werden. Unklar ist, ob Apple dasselbe Farbschema nutzen wird, wie beim 24 Zoll iMac M1. Den gibt es, je nach Variante, in bis zu sieben unterschiedlichen Farben (Blau, Grün, Rosé, Silber, Gelb, Orange und Violett).

Kommt später ein iMac Pro mit Mini-LED?

Nach wie vor ist die Idee von einem iMac mit Mini-LED-Display aber nicht vom Tisch. Apple hatte in diesem Jahr den iMac Pro aus dem Programm genommen. In Analogie zu den beiden MacBook Pro Modellen und dem iPad Pro mit Mini-LED-Display, könnte das Unternehmen den „Pro-iMac“ im Laufe des kommenden Jahres zurückbringen, und zwar ebenfalls mit dem neuen Display. Gerüchteweise arbeitet Apple zusammen mit LG auch an eigenständigen Monitoren, die nicht in der Preisklasse des Pro Display XDR rangieren sollen, aber zumindest eine hohe Qualität bieten würden. Auch diese könnten Mini-LED nutzen. Ein Szenario, das unserer Meinung auch denkbar ist: Apple bietet ein externes Display mit Mini-LED an, das man zusammen mit einem Mac mini Pro oder einem Mac Pro nutzen kann. Ob man dafür dann auf den iMac Pro verzichtet, ist unklar.