iOS 15.2 und iPadOS 15.2 Beta 4 veröffentlicht

Apple stellt am Abend iOS 15.2 und iPadOS 15.2 in der vierten Betaversion zur Verfügung. Die Aktualisierung trägt die Buildnummer 19C5050b. Sie erscheint drei Wochen nach Beta 3.

iOS 15.2

Vor gut einem Monat veröffentlichte Apple iOS 15.1 und iPadOS 15.1. Die Betriebssystem-Updates brachten unter anderem SharePlay auf die iPhones und iPads.

Mehr Jugendschutz

Nun arbeitet der Konzern aus Cupertino daran, den Jugendschutz auszubauen. Denn mit iOS 15.2 gibt es neue Funktionen für Eltern und Kinder. So lassen sich Chats darauf überprüfen, ob darin Nacktbilder verschickt werden. Ist dies der Fall, dann können Kinder zwar selbst entscheiden, ob sie die Bilder dennoch versenden oder empfangen wollen, sie werden aber zumindest gewarnt.

Und mehr Datenschutz

Ebenso führt Apple mit dem kommenden Update auch einen ausgeweiteten Datenschutzreport ein. Dieser App-Privatsphäre-Bericht wird Nutzer:innen darüber informieren, welchen Apps man Zugriff auf sensible Daten gewährt hat und auch wie oft Apps den Zugriff auf Standortdaten, die Kamera, das Mikrofon und andere Dinge mehr gehabt haben. Der Bericht ist ähnlich demjenigen, der über die eigene Nutzungszeit von Apps unterrichtet.

Funktion für Hinterbliebene

iOS- und iPadOS-Nutzer:innen können in Zukunft überdies einen Kontakt als Hinterbliebenen einrichten. Dieser darf dann im Falle des Ablebens Zugriff auf die Daten erhalten. Die Person muss jedoch aus der „Familie“ stammen, die man bei iCloud hinterlegt. Ein Einloggen ohne die Passwörter zu kennen ist dann über Umwege möglich. Physikalischen Zugriff auf Backups in iCloud bekommen diese Personen dann allerdings erst, wenn Sie die Kopie einer Sterbeurkunde beibringen.

Dazu gibt es noch einige weitere Ergänzungen in dem kommenden Update. So kann man in Zukunft AirTags oder Kopfhörer separat in der „Wo ist?“-App aufsuchen. Auch könnt Ihr am iPhone 13 Pro den Makro-Modus für die Kamera ein- und ausschalten und weitere Dinge mehr.

Weitere Updates

Darüber hinaus stellte Apple am Abend noch watchOS 8.3 Beta 4 und tvOS 15.2 Beta 4 zur Verfügung. Gestern schon gab es macOS 12.1 Beta 4.