iOS 15.2 und iPadOS 15.2 Beta 3 von Apple veröffentlicht

Registrierten Entwickler:innen stellt Appel am Abend die neue Beta 3 von iOS 15.2 und iPadOS 15.2 zur Verfügung. Sie trägt die Buildnummer 19C5044b.

iOS 15.2

Vergangene Woche veröffentlichte das Unternehmen Beta 2. Mit diesem Update wurden auch eine ganze Reihe von Neuerungen bekannt, die in iOS 15.2 und iPadOS 15.2 enthalten sein werden, und das sind tatsächlich nicht wenige.

Kinder schützen

Eine Neuerung in iOS 15.2 ist ein Teil einer größeren umstrittenen Veränderung, die Apple vornehmen möchte. Für dieses Update konkret möchte man jedoch nur sicherstellen, dass in der Kommunikation von Minderjährigen, die Teil einer Apple-Familie sind, Eltern einrichten können, dass die Kinder vor Nacktheit geschützt werden. In der Nachrichten-App erhalten die Kids dann Meldungen und Warnhinweise, falls sie Nacktbilder von sich selbst versenden wollen. Sie werden aber auch gewarnt, wenn sie Nacktbilder von Gesprächspartner:innen öffnen möchten.

Daten für Hinterbliebene

Bislang ein recht großes Problem stellte die Verwaltung von Daten auf iPhones und iPads von Hinterbliebenen dar. Das wird sich mit iOS 15.2 und iPadOS 15.2 ändern und vermutlich dann auch mit dem analogen Update von macOS. Teilnehmer:innen einer „Familie“ bei Apple können dann entsprechend autorisieren, wer im Sterbefall über die eigenen Daten verfügen kann. Das funktioniert ähnlich, wie wenn man einen Notfallkontakt einrichtet.

Apps und Privatsphäre

Ebenfalls neu ist eine Übersicht von abgefragten persönlichen Daten durch Apps. Dieser „Privatsphäre“-Bericht, den Apple schon im Rahmen der WWDC 2021 ankündigte, würde dann mit iOS 15.2 eingeführt.

Noch mehr Veränderungen

Wie eingangs erwähnt, hält iOS 15.2 einige Neuerungen bereit. So kann man die eigene E-Mail-Adresse leicht verstecken und über die „Wo ist?“-App auch nach AirTags in der Umgebung scannen, selbst wenn es nicht die eigenen sind. Weitere Details dazu hatten wir bereits im Beitrag über Beta 2 notiert.

Weitere Updates

Ja, und dann gibt es von Apple heute Abend außerdem noch Beta 3 von watchOS 8.3, Beta 3 von tvOS 15.2 und eben Beta 3 von macOS 12.1.