iPhone SE nur noch mit 64 und 128 GB kaufen

Apple hat sich passend zur Einführung der neuen iPhone-Modelle dazu entschieden, teilweise alte Zöpfe abzuschneiden. Für Nutzer, die gerne das iPhone SE kaufen wollen, bedeutet dies: Sie bekommen das Smartphone von Apple nur noch mit 64 oder 128 GB Speicher.

iPhone SE (2020) in drei Farben, Bild: Apple

Das iPhone SE ist kein schlechtes Smartphone. Leistungsmäßig bewegt es sich auf einem Level mit dem iPhone 11. Apple bietet es auch nach der Einführung von iPhone 13 (mini) und iPhone 13 Pro (Max) weiterhin an, nur eben nicht mehr mit 256 GB Speicher. Im Apple Store gibt es das Modell mit 64 GB Speicher für 479 Euro oder eines mit 128 GB Speicher für 529 Euro.

256 GB iPhone SE bei Drittanbietern

Wer das Smartphone also mit so viel Speicher kaufen möchte, der ist nun auf die Restbestände von Drittanbietern angewiesen.

In den kommenden Monaten wird man vermutlich auch einen Ausverkauf mancher Geräte bei Discountern wie Media Markt oder Saturn erleben. Dort gibt es das SE mit 256 GB Speicher zwischen 600 und 650 Euro, je nach Farbvariante.

Dazu gibt es natürlich noch die Möglichkeit, das Smartphone in der Speichervariante auch „gebraucht“ oder „generalüberholt“ zu kaufen, zum Beispiel auf Plattformen wie reBuy. Dort bekommt man das Gerät zum Teil schon für weniger als 450 Euro, wenn man mit starken Gebrauchsspuren leben kann. Besser erhaltene Geräte kosten dann schon auch knapp 500 Euro oder 530 Euro und mehr.

Wir empfehlen immer vorher den Preisvergleich, denn darüber stößt man zum Beispiel auf ein iPhone SE 256 GB in (PRODUCT) RED für knapp 530 Euro.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.