Universal Control in macOS Monterey Beta einschalten

Apple präsentierte auf der WWDC 2021 im Juni eine Funktion namens „Universal Control“ für das kommende macOS 12. Viele Tester suchten es bislang aber vergeblich. Doch über das Terminal in macOS kann man die Funktion in Beta 5 von Monterey einfach einschalten.

macOS 12 Monterey, Bild: Apple

Nutzer können Macs, MacBooks und iPads nebeneinander aufstellen und aber ein Eingabegerät (Trackpad, Maus) für alle Geräte gleichzeitig nutzen. Die Geräte sind auf „magische“ Weise miteinander verbunden. Man zieht eine Datei vom Desktop auf dem iMac rüber auf eine App am iPad oder MacBook. Craig Federighi präsentierte die Funktionalität im Rahmen der WWDC 2021.

Apple veröffentlichte seitdem eine ganze Reihe von Testversionen seiner Betriebssysteme. Doch viel gehört über „Universal Control“ haben wir seitdem nicht. Das liegt daran, dass die Funktion gar nicht erst verfügbar war.

Universal Control übers Terminal aktivieren

Doch dies änderte sich am 11. August, als Apple macOS 12 Beta 5 veröffentlichte. Denn seitdem kann man über einen Terminal-Befehl die Funktion aktivieren (und bei Bedarf auch wieder deaktivieren).

Tatsächlich ist es aber nicht „einfach so“ zu realisieren. Auf GitHub stellt ein Entwickler eine Einstellungsdatei (.plist) zum Download zur Verfügung. Die muss man unter dem Namen „Ensemble.plist“ in ein bestimmtes Verzeichnis /Library/Preferences/FeatureFlags/Domain/ kopieren. Es kann darüber hinaus noch notwendig sein, dass man die Datei- oder Ordnerrrechte anpassen muss. Das ist aber nicht in jedem Fall notwendig.

Die Nutzer berichten auf der Plattform, dass sie zum Teil gar keinen Neustart des Macs benötigten, um Universal Control dann direkt einsetzen zu können.

Ebenfalls interessant ist, dass Nutzer in der Lage sind, Universal Control in Verbindung mit einem neuen M1-Mac auch mit anderen Geräten mit Intel-Prozessor zu nutzen.