Können die AirPods Max Lossless? Jein

Nachdem Apple gestern das neue Angebot für Apple Music in Hi-Fi-Qualität angekündigt hatte, wunderten sich viele. Denn tatsächlich gibt es für Apple- und Beats-Kopfhörer keine Möglichkeit, „Lossless“ zu hören. Allerdings: Mit Kabel können beispielsweise die AirPods Max nahezu „Lossless“ hören, jedenfalls fast.

Die Ohrpolster bei den AirPods Max sind austauschbar, Foto: Alexander Trust

Apple kann 48 kHz nicht Lossless nennen

Apple erklärte gegenüber The Verge, dass man beispielsweise am iPhone per Kabel auch Musik mit 24-bit und 48 kHz hören kann. Die darf Apple aber nicht Lossless nennen.

Nutzt man einen Lightning-auf-Klinken-Adapter und ein Lightning-Kabel, um das iPhone mit den AirPods Max zu verbinden, dann geschieht nämlich Folgendes: Die Musik wird zunächst auf dem iPhone umgewandelt, dann über das Kabel geschickt und am anderen Ende „re-digitalisiert“. Zwar entspricht das dann auch wieder 24-bit mit 48 kHz Bandbreite, nur eben nicht mehr zu 100 Prozent dem Ausgangsmaterial.

Es gibt so aber zumindest Hoffnung für Nutzer, die die High-end-Apple-Kopfhörer kabelgebunden mit einem iPhone, iPad oder Mac verbinden. Denn auch wenn es kein echtes „Lossless“ ist, ist so die Übertragungsqualität trotzdem hochwertiger als zuvor.

Ausweg: neuer Codec, Wi-Fi oder Anschlusswechsel

Chris Welch erklärt außerdem, dass Apple mit den AirPods Max gegenüber der Konkurrenz sogar ins Hintertreffen gerät. Denn es gibt einige Kopfhörer anderer Hersteller, die mittels USB-C-Anschluss die vollständig digitale Übertragung erlauben. Diese könnte man dann an ein iPhone, iPad oder einen Mac anschließen und „echtes“ Lossless hören.

Für kabellose Kopfhörer aus Cupertino generell sieht Welch nur zwei Wege aus der Misere. Entweder ein neuer Codec muss her. Apple unterstützt AAC via Bluetooth. Sony bietet aber beispielsweise mit LDAC eine qualitativ hochwertigere Alternative. Ebenfalls helfen würde es, wenn Apple die Wiedergabe per Wi-Fi unterstützt, anstelle von Bluetooth. Natürlich würde das sich dann negativ auf die Batterielaufzeit der Kopfhörer auswirken.

Update vom 21. Mai 2021: Gerüchtejäger Jon Prosser informierte in einer seiner letzten YouTube-Sendungen, dass Nutzer sich beruhigen können. Ihm zufolge plant Apple „irgendwann“ demnächst ein Update, um die AirPods auch Lossless wiedergeben lassen zu können. Dass der Hersteller dies noch nicht getan hat, soll mit dem Gerichtsverfahren gegen Epic Games zu tun haben.