Alexander Trust, den 13. August 2020

Apples Super-Abo kommt im Oktober, nennt sich Apple One

Apple Arcade
Apple Arcade, Bild: Apple

Die Agentur Bloomberg berichtet über Apple Pläne für ein neues Service-Abo, das alle vorhandenen Angebote umfasst. Das Abo soll „Apple One“ heißen und im Oktober mit der Einführung des iPhone 12 angeboten werden.

Apple One kommt im Oktober

Laut Bloomberg plant Apple ein All-in-one-Service-Angebot. Das soll deshalb auch „Apple One“ heißen. Kunden des iPhone-Herstellers aus Cupertino können sich darauf einstellen, dass es im Paket noch einmal Rabatte gegenüber dem Einzelkauf gibt.

Die Agentur beruft sich dabei auf Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sein sollen.

Welche Services genau und zu welchem Preis in dem Paket angeboten werden sollen, weiß Bloomberg derweil noch nicht. Es gab in der jüngeren Vergangenheit bereits Gerüchte um ein Paket-Angebot für Apples Services. Die wurden dann mit der Veröffentlichung von iOS 13.5 bestärkt. Denn seitdem finden sich im Quellcode auch Hinweise auf ein mögliches „Bundle“ von Apples Services. Dazu zählen momentan Apple Arcade, Apple Music, Apple News+ und Apple TV+.

Apple plant Fitness-Angebot

Besonders interessant ist zudem eine kleine Information aus dem Bloomberg-Beitrag. Apple möchte demnach einen weiteren Service starten, und zwar ein Fitness-Angebot in Konkurrenz zu Peloton und anderen. Nutzer können dann über das iPhone, iPad und Apple TV auf Inhalte zugreifen. Intern firmiert das Projekt unter dem Codenamen „Seymour“.

Apple wird aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht auch Fitness-Geräte anbieten, so wie Peloton das für teures Geld tut. Sehr viel wahrscheinlicher ist, dass die Inhalte mit gar keinem Zubehör oder aber nur mit wenig Zubehör auskommen. Denkbar ist außerdem, dass das Unternehmen seine Smartwatch in das Fitnesstraining integriert.

Kommt Apple One auch nach Deutschland?

Diese Frage können wir nicht beantworten. Wir können jedoch versuchen zwei mögliche Antworten zu geben. Wenn Apple One auch international angeboten würde, dann zu anderen Konditionen als in den USA. Denn hierzulande gibt es beispielsweise Apple News+ nicht. Denkbar erscheint uns deshalb auch, dass Apple die Offerte zuerst nur in den USA startet.


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Firmen

Zugehörige Produkte