Apple-Event doch erst im April? Gerüchtekoch verliert Augenbrauen

Eigentlich gab es aus der Gerüchteküche Hinweise darauf, dass Apple noch im März ein Special Event veranstalten würde, natürlich wieder online. Auf der Veranstaltung hätte man vermutlich neue iPads gezeigt, eventuell auch weiteres Zubehör und Hardware, wie die AirTags oder sogar neue Mac-Modelle mit Apple Silicon. Doch jetzt heißt es, der Termin wurde auf April verschoben.

iPad Pro (03/2020), Bild: Apple

Gerüchtejäger Jon Prosser hat sich in die Nesseln gesetzt. Der YouTuber und Enthüllungsjournalist hatte seine Augenbrauen verwettet darauf, dass Apple noch im März eine Veranstaltung abhalten würde. Grundsätzlich liegt es in Apples Ermessen, die Termine frei zu gestalten und weil man sich in Zeiten der weltweiten Pandemie vorwiegend auf Online-Veranstaltungen zurückzieht, muss man vielleicht ein Video produzieren, aber nicht Veranstaltungsräume herrichten.

Apple-Event im April?

Nun meldet sich Prosser heute abermals auf Twitter zu Wort, schreibt, dass die Veranstaltung, von der er dachte, sie würde Ende März stattfinden, nun wohl erst im April abgehalten wird. Weitere Details werde er auf seinem YouTube-Kanal veröffentlichen.

Gerüchtekoch verliert Augenbrauen

Dummerweise hat Prosser im Vorfeld den Mund zu voll genommen und getreu dem Motto „Ich fresse einen Besen, wenn …“ darauf gewettet, dass Apple das Event tatsächlich noch im März abhält. Sein Wetteinatz? Seine Augenbrauen. Nun kündigte er bereits an, dass er sich seine Augenbrauen abrasieren werde, weil er zu seinem Wort stehe.

Allerdings gab es auch einen weiteren Enthüller, der behauptete, dass Apple im März ein Event abhielte. Der kam allerdings aus China und nahm keine Wetten an.

Welche Hardware zeigt Apple?

Darüber hinaus kann man fragen, welche Hardware Apple denn dann auf so einer Veranstaltung überhaupt zeigt? Um diese „Zeit“ im Jahr präsentierte das Unternehmen zuletzt neue Tablets. Entsprechend ging man auch nun davon aus, dass wir vielleicht ein neues iPad Pro sehen werden, sogar eines mit Mini-LED-Display.

Darüber hinaus sind AirTags und die AirPods der dritten Generation in der Verlosung, die den AirPods Pro stark ähneln nur keine aktive Geräuschunterdrückung anbieten. Grundsätzlich könnten wir auch neue Hardware mit Apple Silicon sehen. Apple stellte beispielsweise den iMac Pro ein und es gab Gerüchte über neue iMacs. Diese könnte das Unternehmen aber genauso gut im Sommer vorstellen. In jedem Fall könnten die neuen iMacs bunt werden.