Podcast: Sajonaras 7 Minuten #12 – neue iMacs und Mac Pro

Apple ist noch nicht so weit, aber die Gerüchteküche nimmt Fahrt auf. Irgendwann in diesem Jahr soll das Unternehmen neue Hardware in Form von weiteren Macs mit Apple Silicon vorstellen. Wir widmen uns den letzten Gerüchten rund um neue iMacs und Mac Pro mit Apple-Chips in der 12ten Episode unseres Podcasts „Sajonaras 7 Minuten“.

Sajonaras 7 Minuten, Bild: Alexander Trust

Es mag Euch ein wenig so vorkommen, dass die Themen sich wiederholen. Da habt Ihr natürlich recht. Denn wir haben bereits zu den Gerüchten um neue iMacs und Mac Pro geschrieben. Doch ist der Podcast eben ein eigenständiges Medium, das eigentlich eine andere Zielgruppe ansprechen soll.

Apple bringt dieses Jahr neue Hardware

Trotzdem versuche ich natürlich, die Inhalte im Podcast auch für diejenigen ansprechend(er) zu gestalten, die sie schon einmal konsumiert haben. Denn letztlich wollen wir Euch auch einladen, mitzumachen, oder Euch zumindest eine Alternative zur Website bieten.

In jedem Fall sind es interessante Neuigkeiten über neue Macs mit Apple Silicon, die sowohl aus der Richtung des Analysten Ming-Chi Kuos als auch derjenigen von Journalist Mark Gurman (Bloomberg) in der vergangenen Woche zu uns drangen.

Die neuen iMacs werden schnell, richtig schnell

Demnach plant Apple für dieses Jahr in jedem Fall neue iMacs zu veröffentlichen. Die Geräte sollen auf der Rückseite keinen Bauch mehr haben, kompaktere Ausmaße annehmen, da die Ränder an den Displays kleiner werden. Erschreckend neugierig sind wir allerdings auch die Prozessoren, die Apple in den Geräten verbauen wird. Denn es ist die Rede davon, dass der Konzern aus Cupertino der CPU 16 leistungsfähige Kerne spendieren möchte, sowie vier energieeffiziente. Darüber hinaus könnte es sogar eine Variante mit bis zu 32 + 4 CPU-Kernen geben. Und aufseiten der GPU sollen immerhin 16 oder 32 Kerne werkeln.

Man braucht das nur grob ins Verhältnis setzen, um festzustellen, was für eine Leistungssteigerung wir in diesem Jahr erleben werden „dürfen“. Es fühlt sich ein wenig wie Aufbruchstimmung an, nach so vielen Jahren „Stillstand“ im PC-Lager. Intel ist bereits neidisch auf Apple und es ist sagenhaft, das der M1-Prozessor mit 4 + 4 CPU-Kernen und 8 GPU Kernen jetzt schon ein Großteil vorhandener Rechner alt aussehen lässt.

Der Mac Pro kommt erst 2022

Die Hinweise auf ein weiteres, kleines Modell des Mac Pro, der an den G4 Cube erinnern soll, dürften ebenfalls die Herzen von Fans höher schlagen lassen, sind aber noch ein bisschen Zukunftsmusik. Denn diese Geräte sollen erst 2022 auf Apple Silicon umgerüstet werden. Eine Kontroverse stößt außerdem Mark Gurman an, der behauptet, dass Apple womöglich den großen Mac Pro weiterhin mit Intel-Chips anbieten wird.

Beim Podcast mitmachen

Wenn Ihr Feedback für unseren Podcast habt und auch mitmachen möchtet, sendet uns einfach Eure Audioschnipsel oder schreibt uns an podcast at macnotes punkt de, und wir versuchen Euch dann im Podcast unterzubringen.

Ach ja, abonnieren könnt Ihr Sajonaras 7 Minuten sowohl auf iTunes als auch auf Spotify.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.