tvOS 14 von Apple veröffentlicht

tvOS 14 zeigt Livevideo von HomeKit-Kameras, Bild: Apple

Apple hat neben iOS und iPadOS 14, sowie watchOS 7 auch das neue tvOS 14 veröffentlicht. Das Betriebssystem für das Apple TV HD und Apple TV 4K bietet eine ganze Reihe von Neuerungen, wie beispielsweise die Anbindung an HomeKit-Geräte.

Apple stellte tvOS 14 im Rahmen der WWDC 2020 vor. Nun ist die Testphase für das Betriebssystem-Update beendet. Die neue Version trägt die Buildnummer 18J386.

Was kann tvOS 14?

tvOS 14 bietet nun einen Bild-in-Bild-Modus. So kann man beispielsweise einem Fitnessvideo folgen und gleichzeitig ein Fußballspiel beobachten.

Nutzer erhalten unter anderem die Möglichkeit nun auch 4K-YouTube-Videos anzusehen.

Nicht zuletzt hält aber die Home-App und mit ihr auch HomeKit Secure Video Einzug auf das Apple TV. So kann man über das Kontrollzentrum – das überarbeitet wurde und nun ausschaut wie am iPhone oder iPad – auch Live-Bilder von Überwachungskameras abrufen. Zudem informiert einen das Apple TV während des laufenden Programms über Bewegungen, die vor der Kamera stattfinden. So kann man bei kompatiblen Türklingeln oder Kameras vor dem Hauseingang mitbekommen, wenn sich Besuch ankündigt, oder dem Postboten antworten, dass er das Paket ruhig einmal im Vorgarten ablegen darf.

Anpassungen für Apple Arcade

Neu ist in tvOS 14 außerdem die Möglichkeit mehrere Profile für Nutzer von Apple Arcade zu verwalten. So können nun auch mehrere Nutzer den Spieleservice sinnvoll nutzen. Bislang gab es zwar Profile für das Gerät, die dabei halfen Vorlieben bei Filmen, Serien und Musik auseinanderzuhalten. Doch bei Apple Arcade fehlte diese Option.

Mehrere Kopfhörer an einem Gerät

Mit dem Update auf tvOS 14 wird nun auch das „Audio Sharing“ möglich. Das Feature kennen AirPods-Nutzer bereits von iOS. Dort kann man nun ebenfalls zwei Paar AirPods mit dem Apple TV verbinden. So kann man „gemeinsam“ einen Actionfilm schauen oder ein Konzert verfolgen, ohne Mitbewohner zu stören oder kleine Kinder beim Schlafen.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 17. September 2020
  • Zuletzt aktualisiert am: 17. September 2020
  • Wörter: 289
  • Zeichen: 1959
  • Lesezeit: 1 Minuten 15 Sekunden