Alexander Trust, den 15. September 2020

Apple Watch: Series 6 und Apple Watch SE vorgestellt

Apple Watch Series 6
Apple Watch Series 6, Bild: Apple

Jeff Williams durfte auf Apples September Event für die Zuschauer daheim die neue Watch Series 6 und eine preisgünstigere Watch SE mit Prozessor der Series 5 vorstellen. Er leitete die Produktneuvorstellung zunächst mit einer Rückblende auf neue Funktionen von watchOS 7 ein.

Neue Apple Watch Series 6

Die Series 6 bekommt hardwareseitig ein neues Feature. Sie kann den Blutsauerstoff-Wert messen.

Auch gibt es für die Watch ein neues Display, das auch ständig eingeschaltet bleiben kann und außerdem zweieinhalb mal heller ist als das der Series 5.

Ebenfalls neu ist ein anderes Barometer als in der Series 5. Das neue kann ebenfalls rund um die Uhr eingeschaltet bleiben, ohne dabei den Akku zu sehr zu beanspruchen. Apple verspricht zudem genauere Messwerte als zuvor.

Neuer Prozessor

Die Series 6 Watch nutzt einen neuen S6-Zweikern-Prozessor in einem SoC, der auf Basis von Apples A13 Bionic entwickelt wurde, aber mit vielen Energie sparenden Funktionen für die Smartwatch.

Neue Armbänder

Apples Jeff Williams präsentierte außerdem neue Armbänder für die Watch. Eines davon ist das Sololoop. Es handelt sich um ein Silikonarmband, in das man reinschlüpfen kann, und das keine Schnalle hat. Es gibt es in sechs unterschiedlichen Farben. Daneben gibt es außerdem noch ein gewobenes Sololoop, das es in fünf unterschiedlichen Farben zu kaufen geben wird.

Familiensetup: Watch auch für Nutzer ohne iPhone

Nicht ganz die Freiheit, die Nutzer sich gewünscht hatten, sehr wohl aber mehr Möglichkeiten bietet das Familiensetup. Damit können Nutzer über Umwege nun auch mehrere Apple Watches einrichten, auch für solche Nutzer, die gar kein iPhone haben. Gedacht ist dies vor allem für Kinder und pflegebedürftige Familienmitglieder.

Solchen eingerichteten Smartwatches kann man auch eine eigene Rufnummer zuordnen. Das funktioniert über eine passende eSIM. Das Familiensetup klappt also nur mit Armbanduhren mit Mobilfunkfunktion. Die muss natürlich auch der Mobilfunkanbieter unterstützen. In Deutschland ist das zum Start möglich.

Apple Watch SE kommt für Preisbewusste

Das Unternehmen stellt außerdem eine Variante der Watch für Preisbewusste Nutzer vor. Das Display ist mit der Series 6 identisch, nutzt aber den Prozessor der Vorgängervariante, den S5-Chip.

Preise und Verfügbarkeit

Apple stellte drei unterschiedliche Varianten zum Kauf in Aussicht. Die neue Watch SE gibt es ab 291,45 Euro und die Series 6 ab 418,15 Euro. Daneben bietet der Hersteller weiterhin auch noch die Series 3 an. Die gibt es ab 213,45 Euro. Die Preise sind derzeit bis Jahresende so krumm, da Apple nur 16 Prozent Mehrwertsteuer berechnet.

Die neuen Armbanduhren sind ab sofort vorbestellbar. Ausgeliefert werden die Uhren dann ab Freitag.

Apple Fitness+

Apple stellte außerdem einen neuen Service vor: Apple Fitness+. Jede Woche gibt es neue Fitnessvideos zum Mitmachen, die man mit der Watch ableisten kann. Die Workouts kann man übers Apple TV oder das iPhone und iPad auswählen und starten. Fitness+ ist zum Start noch nicht in Deutschland verfügbar und soll darüber hinaus erst in englischsprachigen Ländern bis Jahresende starten. Er kostet 9,99 US-Dollar im Monat oder 79,99 US-Dollar für ein ganzes Jahr.

Hinweis: Wir aktualisieren den Beitrag regelmäßig am Abend, wenn uns neue Informationen bekannt werden.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.


Ähnliche Nachrichten