Alexander Trust, den 1. September 2020

Kommen AirPods der dritten Generation erst 2021?

AirPods Pro
AirPods Pro, Bild: Apple

Medienberichten zufolge soll es in der ersten Jahreshälfte 2021 neue AirPods geben. Um die kabellosen Kopfhörer der dritten Generation gibt es schon länger Gerüchte. Nun verweist ein Beitrag darauf, dass der aktuelle Produzent der AirPods bei der Vergabe von Aufträgen weniger von Apple bedacht würde.

Wahrheit ist nicht, je häufiger eine Information wiederholt wird. Dennoch ist es nicht das erste Mal, dass es heißt, Apple würde im nächsten Jahr neue AirPods herausbringen.

Darf Inventec weniger AirPods zusammenbauen?

DigiTimes bezieht sich auf Quellen in der Industrie. Diesen zufolge würde die Firma Inventec, die aktuell für Apple AirPods zusammenbaut, bei der Produktion der nächsten Generation nicht mehr so umfangreich bedacht werden. Das Unternehmen könnte dann nur noch rund 20 Prozent oder weniger der gesamten Aufträge erhalten.

Apple verfügt allerdings über weitere Zulieferer, die beim Zusammenbau von AirPods und auch AirPods Pro involviert sind. Dazu zählen auch Luxshare und Goertek.

Dem Bericht zufolge möchte das Unternehmen aber das Feld nicht kampflos räumen und baute die Produktionskapazitäten zuletzt sogar aus. In China errichtete man den Quellen zufolge sogar ein neues Werk.

Inventec vor Transformation

Dessen ungeachtet plant Inventec die Transformation des Unternehmens voranzutreiben. Damit würde man die Abhängigkeit von Großkunden wie Apple weiter reduzieren.

Gerade vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie startete die Firma auch mit der Fertigung von Beatmungsgeräten. Rund eine Million dieser Geräte sollen, den Informanten zufolge, ausgeliefert werden. Darüber hinaus plant Inventec offenbar den Bau medizinischer Produkte in Zukunft weiter auszubauen.

Neue AirPods im Frühjahr?

Zuletzt war es auch Analyst Ming-Chi Kuo, der für das Frühjahr 2021 neue AirPods prognostizierte. Bei Analysten und in der Gerüchteküche heißt es, Apple würde bei der nächsten AirPods-Generation das Design der Pro-Modelle wählen. Die Produkte würden sich dann nur anhand der Funktionen (beispielsweise der Geräuschunterdrückung bei den Pro-Modellen) unterscheiden, nicht aber in der Form. Der Erfolg der kabellosen Kopfhörer ist jedenfalls weiterhin ungebrochen.


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Firmen

Zugehörige Produkte