Alexander Trust, den 7. Februar 2020

Paukenschlag bei Apple in 1, 2 Jahren: Folgt Jeff Williams auf Tim Cook?

Tim Cook
Tim Cook, Foto: Apple.

Bahnt sich da etwas an? The Economist diskutiert die Situation an der Spitze von Amerikas Technologiekonzernen. Natürlich darf dort Tim Cook nicht fehlen. Apples Chef, heißt es in dem Beitrag, könnte in diesem oder im nächsten Jahr durch Jeff Williams ersetzt werden.

Aber kommt es wirklich soweit? Denn der Autor des Beitrags, der leider nicht namentlich erwähnt wird, „spinnt“ mehr ein paar Ideen als tatsächliche Belege zu liefern.

US-Technologie-Konzerne im Wandel?

So beginnt der Bericht mit der Behauptung, dass sich in den nächsten Jahren bei den Top-Technologie-Unternehmen der Vereinigten Staaten von Amerika Einiges ändern könnte. Wir „könnten“ uns in den nächsten ein bis zwei Jahren an neue Gesichter an der Unternehmensspitze gewöhnen müssen, lautet das aberwitzige Credo.

Der erste Ansatzpunkt? Es seien unlängst bereits einige Chefposten gewechselt worden. Am 30. Januar 2020 gab IBM bekannt, dass Arvind Krishna im April 2020 auf Ginni Rometty folgt. Zwei Tage nach dieser Meldung trat Sandeep Mathrani seinen Posten als CEO von WeWork an. Schon Ende letzten Jahres übergaben Sergei Brin und Larry Page die Führung von Alphabet an Sundar Pichai, der bis dahin „lediglich“ Chef von Google war.

Zeit für Veränderungen?!

Im Grunde ist das der einzige Kontext, den der Artikel liefert. Der Autor geht davon aus, dass auch an der Spitze anderer Unternehmen ein Wechsel stattfinden wird.

Als Beispiele nennt er SalesForce, Microsoft und Apple. Dieses Jahr „würde“ Marc Benioff als Co-Geschäftsführer bei Salesforce abtreten. Einen Beleg für die These gibt es nicht. Sie fußt offenbar auf Gerüchten.

Welche Rolle spielt das Alter?

Tim Cook würde bald 60 und Satya Nadella sei immerhin schon 52. Letzterer sei schon sechs Jahre an der Spitze von Microsoft. Tim Cook übernahm den Chefposten im August 2011 endgültig nach dem viel zu frühen Tod des Gründers Steve Jobs. Er sei, so argumentiert der Autor bei „The Economist“, dann schon bald eine Dekade am Werk.

Zu wenig Frauen

In dem Beitrag wird auch darüber spekuliert, wer den derzeitigen CEOs bei Apple, Microsoft, SalesForce und Uber folgen könnte.

An dieser Stelle eröffnet der Autor noch eine Gender-Diskussion. Denn es würde viel über Amerikas Techbranche aussagen, wer in die Fußstapfen diese Männer träte. Bei den Top-Technologie-Konzernen seien kaum Frauen am Werk. Ausnahmen wie Lisa Su bei AMD oder Safra Catz bei Oracle bestätigen für den Economist-Redakteur offenbar die Regel. Mit Blick auf potenzielle Nachfolger seien mehr Frauen in der Techbranche auch nicht in Sicht.

Folgt Jeff Williams auf Tim Cook?

Die spannendste Frage aber ist: Folgt Jeff Williams tatsächlich auf Tim Cook? Williams nahm im letzten Jahr eine prominentere Rolle bei Apple ein. Gleichzeitig verließ Jony Ive das Unternehmen. Liest man einige Bücher über Apple (wie ich es getan habe), dann ist der Tenor darin, dass vor allem Ive immer auch als Nachfolgekandidat von Cook galt. Dies scheint nach dem Weggang aber sehr unwahrscheinlich. Zudem galt Ive zuletzt in den Augen vieler Apple-Fans als Bremser, der dem eigenen Credo „Form follows function“ nicht mehr folgte.


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Firmen

Zugehörige Personen