Ära geht zu Ende: Jony Ive von Apples Homepage entfernt

Jonathan Ive
Jonathan Ive, Bild: Apple

Jony Ive nicht mehr auf Apples Homepage. Jetzt ist es auch amtlich untermauert. Jony Ive ist bei Apple mehr oder minder Geschichte. Der Freund von Steve Jobs, der mit dem Apple-Gründer das Unternehmen in den 1990er wieder auf Kurs brachte, ist nicht mehr auf der Firmenwebseite zu sehen.

Ende Juni kündigten beide Parteien an, dass Ive in Zukunft wieder selbständig arbeiten würde und nur noch projektbasiert für Apple tätig werden würde. Er arbeitete davor allerdings auch nur noch stundenweise für das Unternehmen, verbrachte die meiste Zeit nicht in Kalifornien. Auch den Apple Park, Apples neue Firmenzentrale, verantwortete Ive zu großen Teilen, wie Tim Cook im Juni bestätigte.

„Jony is a singular figure in the design world and his role in Apple’s revival cannot be overstated, from 1998’s groundbreaking iMac to the iPhone and the unprecedented ambition of Apple Park, where recently he has been putting so much of his energy and care“. (Tim Cook)

Gerüchteweise fühlte Ive sich eingeengt. Apple widersprach den Gerüchten jedoch. Es ist entsprechend müßig, über die Gründe für den Weggang zu spekulieren.

Von Apple-Webseite entfernt

Mit dem Entfernen seines Konterfeis von der Apple-Homepage ist aber auch „sichtbar“ für jeden ein Schritt nachvollzogen.

Seit 1996 arbeitete Ive für Apple. 2015 wurde er zum „Chief Design Officer“ befördert und hatte damit das Sagen über alle Designentscheidungen bei Apple. Bei Apple ist nicht etwa die Stelle Ives nun vakant. Vielmehr erfolgt eine Umverteilung der Kompetenzen. COO Jeff Williams wird der Chef von Apples Designteam und bespricht sich mit diesem für zukünftiges Produktdesign.

Ive demnächst als LoveFrom

Jony Ive gründet mit seinem Kumpel Marc Newson die Firma „LoveFrom“. Apple soll einer der Hauptkunden des Unternehmens bleiben.

Sag jetzt deine Meinung!