Jonny Random, den 2. April 2019

iPhone, iPad und co. in China erneut im Preis gesenkt

iPhone XR
iPhone XR, Bild: Apple

Apple hat erneut die Preise gesenkt: Das iPhone, das iPad und auch der Mac sind in China nun abermals etwas günstiger geworden. Die Preissenkung erfolgt im Rahmen einer Steuersenkung in dem fernöstlichen Land. Zuvor hatte Apple bereits wiederholt die Preise für seine Produkte dort gesenkt.

Apples Produkte werden in China erneut günstiger: Das Unternehmen hat diesmal eine direkte Preissenkung in dem wichtigen Schlüsselmarkt vorgenommen. Diese folgte auf eine kurze Auszeit des chinesischen Apple Online Stores und geht einher mit der Senkung der Mehrwertsteuer in China, wie aus US-Medienberichten hervorgeht, diese fällt von zuvor 16% auf nun 13%. Die Preissenkungen von Apple fallen im Einzelfall noch etwas großzügiger aus. So wird etwa das iPhone XR rund 4,5% günstiger. Doch nicht nur das iPhone sinkt im Preis.

Apple erneut mit gesunkenen Preisen für chinesische Kunden

Auch das iPad, der Mac, die AirPods und weitere Zubehörartikel werden nun in China günstiger. Wer sich innerhalb der letzten zwei Wochen ein Apple-Produkt gekauft hat, kann sich nun die entstandene Differenz zurückerstatten lassen.

Diese Preissenkung ist nicht die erste: Zuvor hatte Apple bereits die Preise für Einkäufer gesenkt, zunächst war das iPhone XR und später das iPhone Xs / Max Gegenstand von Rabattprogrammen geworden. Ziel dieser Maßnahmen war es, die Verkäufe in China wieder in Schwung zu bringen, diese hatten im vergangenen Jahr einen erheblichen Einbruch erfahren, MacNotes berichtete. Als Grund dafür werden die überdurchschnittlichen Preise gesehen, die in China teils über dem Niveau in westlichen Ländern liegen.


Ähnliche Nachrichten