Es ist da: Apple stellt 16 Zoll MacBook Pro vor

Das neue 16 Zoll MacBook Pro
Das neue 16 Zoll MacBook Pro, Bild: Apple

16 Zoll MacBook Pro von Apple vorgestellt. Der Hersteller aus Cupertino hat, wie bereits zuvor gemutmaßt, ein neues Notebook „für Profis“ veröffentlicht. Denn als solches platziert das Unternehmen das Gerät am Markt. Es sei 80 Prozent schneller als bisherige Modelle, es bietet ein größeres Display und eine neue Tastatur, die Apple „Magic Keyboard“ nennt, wohl in Anlehnung an das Zubehör für Desktop-Macs.

Für wen ist das neue MacBook Pro geeignet? Laut Apples für „Entwickler, Fotografen, Filmemacher, Wissenschaftler, Musikproduzenten und alle, die auf den Mac vertrauen“.

Eckdaten des 16 Zoll MacBook Pro

Das neue MacBook Pro verfügt über ein 16 Zoll großes Retina-Display (3072 x 1920 Pixel Auflösung, 226 ppi). Das Display bietet 500 Nits Helligkeit und unterstützt den P3-Farbraum.

Ihr könnt es bei der Konfiguration mit den aktuellen 6- und 8-Kern-Prozessoren von Intel ausstatten. Mit TurboBoost erhaltet Ihr so bis zu 5 GHz Takt. Erlaubt sind außerdem bis zu 64 GB Arbeitsspeicher und bis zu 8 TB Speicher.

Nicht zuletzt bietet das Gerät einen Grafikchip der nächsten Generation mit seinerseits bis zu 8 GB Videospeicher. Zum Einsatz kommen GPUs der AMD Radeon Pro 5000M Serie, die im 7-nm-Verfahren produziert werden. In Verbindung mit dem GDDR6-Videospeicher sollen bei der besten Konfiguration bis zu 80 Prozent mehr Leistung als gegenüber dem vorherigen High-end-Chip im 15 Zoll MacBook Pro möglich sein.

Neues Wärmedesign für mehr Leistung

Und: Das überarbeitete Wärmedesign erlaubt den enormen Leistungszuwachs (+80%). Die Lüfter nutzen größere Ventilatoren mit verlängerten Blättern und größeren Lüftungsschlitzen. Das erhöht den Luftstrom um 28 Prozent. Zudem wurde der Kühlkörper 35 Prozent größer. Entsprechend höher fällt die Wärmeabfuhr aus. Gegenüber dem bisherigen Design entstünden laut Apple „bei intensiver Auslastung bis zu 12 Watt mehr Leistung“.

Neue Tastatur im MacBook Pro, 6 Lautsprecher im Gerät

Aber da gab es ja die Achillesferse: Apple überarbeitete die Tastatur, stattet das neue Laptop mit einem neuen Magic Keyboard aus. Die Scherenmechanik wurde überarbeitet. Der Tastenhub beträgt 1 mm. Apple spricht außerdem von einem „Rubber Dome“, der Energie für den Tastendruck speichert. Wie das genau funktioniert, darüber informieren wir Euch noch an gegebener Stelle. Wie zuvor ebenfalls gemutmaßt, bekommt Ihr auch wieder eine separater ESC-Taste.

Akustik auf Studio-Niveau?

Und die Akustik? – Das Soundsystem des 16 Zoll MBP umfasst sechs Lautsprecher. Laut Apple bieten die „patentierten“ Tieftöner einen Kräfteausgleich und verwenden zwei gegenüberliegende Lautsprechertreiber, um unerwünschte Schwingungen zu reduzieren. Die Musik klinge klarer und natürlicher als zuvor.

Darüber hinaus soll ein Ring aus Mikrofonen eine 40-prozentige Reduzierung der Zischlaute bieten und für ein verbessertes Signal-Rausch-Verhältnis sorgen. Das konkurriert laut Apple mit dem beliebter professioneller Digitalmikrofone. Interessant ist das auch für Podcaster, die so sauberere Aufnahmen erzielen.

Mehr Laufzeit

Trotz der gestiegenen Leistung bietet das neue 16 Zoll MBP eine längere Batterielaufzeit. Bis zu 11 Stunden Surfen oder Videowiedergabe in der TV-App sollen möglich sein. Das neue MacBook Pro verfügt dazu über eine 100 Wh Lithium-Polymer-Batterie.

Das MacBook Pro verfügt natürlich über die Touch Bar und Touch ID. Außerdem stattet Apple es mit dem Force Touch Trackpad und dem T2 Security Chip aus.

Preise und Verfügbarkeit

Das neue 16 Zoll MacBook Pro könnt Ihr ab 2.699 Euro ab sofort in Apples Onlineshop aber auch vor Ort kaufen. In den USA soll es zudem Ende dieser Woche in den Apple Stores und bei autorisierten Apple-Händlern erhältlich sein. Möglich, dass sich hier die Gerüchte um Apples Hamsterkäufe, bzw. Vorabbestellungen bei Lieferanten bewahrheiten.

Hierzulande könnt Ihr die Geräte vorerst nur online bestellen. Bei Bestellung heute erfolgt die Lieferung zwischen dem 26. und 28. November.

Übrigens: Mit dem Erscheinen des 16-Zoll-Modells nimmt Apple da 15 Zoll MacBook Pro aus dem Programm.

Sag jetzt deine Meinung!