Neues 13 Zoll-MacBook angemeldet: Endlich 32 GB RAM?

Ein neues MacBook wurde bei der amerikanischen FCC registriert. Es besitzt ein 13 Zoll-Display, sonst ist aber nicht viel über das Gerät bekannt. Allerdings wurde seine Modellnummer bereits zuvor gesehen.

MacBook Air 2018

Apple hat ein neues, bislang nicht verkauftes MacBook bei der amerikanischen Aufsichtsbehörde FCC angemeldet, die neue Geräte für den amerikanischen Markt zulassen muss. Es handelt sich dabei um ein Gerät mit der Modellnummer A2159, das zu einer Reihe neuer Mac-Modelle gehört, die Apple zuvor bereits in der Datenbank der Eurasischen Wirtschaftskommission registriert hatte, MacNotes berichtete.

Die einzige dokumentierte Eigenschaft des MacBooks ist, dass es einen 13 Zoll messenden Bildschirm besitzt.

Neues MacBook Air oder Pro?

Bei den weiteren Ausstattungsmerkmalen lässt sich nur spekulieren: Denkbar wäre etwa eine prozessortechnisch aktualisierte Version des MacBook Pro 13 Zoll ohne Touch Bar oder ein aufgefrischtes MacBook Air 2018, mit beidem wird über kurz oder lang gerechnet. Die Version ohne Touch Bar hatte Apple übergangen, als es neulich das MacBook Pro 2018 mit aktuelleren Prozessoren und einer verbesserten Tastatur ausstattete.

Weiter ist auch ein MacBook Pro 2019 denkbar, das dann möglicherweise erstmals mit bis zu 32 GB RAM geordert werden könnte, wie es bereits länger von Power-Nutzern gewünscht wird.

Die Präsentation dieses neuen Modells dürfte Apple noch vor Ende des Jahres ansetzen. Ein möglicher Termin für neue Macs wäre die September-Keynote, auf der als Hauptattraktion jedes Jahr die neuen iPhones präsentiert werden. In einer weiteren Meldung haben wir erste Termingerüchte zum diesjährigen Event eingeordnet.

Mehr über Jonny Random:

Metadaten
  • Geschrieben am: 4. Juli 2019
  • Zuletzt aktualisiert am: 3. Juli 2019
  • Wörter: 232
  • Zeichen: 1669
  • Lesezeit: 1 Minuten 0 Sekunden