Butterfly-Keyboard vor dem Aus? Apple soll 2019 neue MacBook-Tastatur bringen

Apple könnte sein Butterfly-Keyboard in den nächsten Jahren aus dem MacBook verbannen. Die Tastatur, die so viele Probleme verursacht hat, soll gegen eine völlig neu gestaltete Bauform ausgetauscht werden.

MacBook Air 2018

Die Butterfly-Tastatur gehört möglicherweise spätestens im kommenden Jahr der Vergangenheit an: Der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo spricht in einer aktuellen Notiz über einen Einschnitt bei Apples Tastaturdesigns. Danach wird das Butterfly-Keyboard bald gegen eine komplett neu entwickelte Tastatur ersetzt. Diese Variante soll über einen Mechanismus der Tasten verfügen, die an den Aufbau der alten MacBook-Tastaturen erinnert, in dieser Form aber bislang noch in keinem Computer von Apple zum Einsatz gekommen sein. Die Tasten, so heißt es, werden wieder einen ausgeprägteren Anschlag erhalten.

Bereits 2019 im MacBook Air

Weiter erklärt Kuo, der bei Apple ausgesprochen gut vernetzt ist, das Unternehmen werde erste Macs mit dem neuen Keyboard bereits dieses Jahr präsentieren. In einem neuen MacBook Air soll sie verbaut werden. Was es mit neuen Mac-Modellen, im speziellen einer 13 Zoll-Variante, die Apple aktuell auf die Markteinführung vorbereitet, auf sich hat, berichten wir in einer weiteren Meldung. Das MacBook Pro, so der Analyst, erhält das neue Keyboard allerdings nicht vor 2020.

Butterfly-Keyboard war zu teuer

Die Butterfly-Tastaturen erlangten nicht durch ihr laut Apple revolutionäres Design öffentlich Beachtung, sondern vor allem durch ihre Fehleranfälligkeit. Die Tastaturen sind bekannt dafür, bei kleinsten Verschmutzungen zu blockieren und unbrauchbar zu werden, woran Apple trotz zahlreicher Modifikationen – letztmalig mit dem kürzlich erfolgten Upgrade des MacBook Pro 2018 – nichts zu ändern vermochte.

In voller Größe (67 kB) herunterladen .
MacBook Pro 2018 - iFixit

Das aber war nicht der Grund für die Neuentwicklung, so Ming-Chi Kuo,.

Viel mehr geht das neue Keyboard schlicht auf Kostenfaktoren zurück: Das Butterfly-Keyboard ist in der Herstellung teuer, da der Ausschuss recht groß ist. Die neue Bauart sei zwar in der Herstellung auch noch teurer als eine durchschnittliche Tastatur, Apple spare aber hier dennoch Geld. Bleibt anzumerken, dass es wünschenswert gewesen wäre, hätte Apple sein neues Keyboard in Reaktion auf die schlechte Performance des aktuellen Modells hin gebracht.