watchOS 6: Apple weitet Beta auf Nicht-Entwickler aus

watchOS 6 kann in diesem Jahr wohl erstmals von einer größeren Gruppe getestet werden. Nicht nur Entwickler erhalten Zugang zu der Vorabversion für die Apple Watch, auch ausgewählte weitere Kunden können watchOS 6 in einer vorläufigen Fassung ausprobieren.

watchOS 6 - Apple

Apple hat seine Erprobung von watchOS 6 2019 offenbar ausgeweitet: Erstmals können nicht mehr nur registrierte Entwickler eine vorläufige Fassung der neuen Hauptversion testen. watchOS 6 kann auch von Mitgliedern von AppleSeed ausprobiert werden, wie nun bekannt geworden ist. Dabei handelt es sich um ein Programm, in das Kunden nur auf Einladung durch Apple hin aufgenommen werden.

Über AppleSeed werden auch Vorabversionen von Software zum Testen verteilt. Die Teilnehmer müssen keine Entwickler sein, sehr wohl müssen sie aber so wie diese eine Verschwiegenheitserklärung unterschreiben.

watchOS 6 für Teilnehmer von AppleSeed zum Testen

Eine Public Beta für watchOS hatte es bis jetzt nie gegeben. Der Grund: Anders als bei iOS, macOS und tvOS, für die Apple seit Jahren öffentliche Testversionen in großem Rahmen kostenlos anbietet, kann eine Apple Watch durch eine fehlgeschlagene Installation von watchOS vollständig unbrauchbar werden.

Nun können Teilnehmer von AppleSeed watchOS 6 laden, sie werden per E-Mail mit einem Link versorgt, über den der Download möglich ist.

Über AppleSeed werden Vorabversionen verteilt, die von den Developer- und Public Betas abweichen können. Die finale Fassung von watchOS 6 wird im Herbst an alle Nutzer verteilt. In zwei weiteren Meldungen haben wir über weitere interessante Neuerungen berichtet, die watchOS 6 bringen wird.