Von Jonny Random am 02.01.2019 (letztes Update: 02.01.2019).

iPhone erweist sich als Wachstumstreiber bei Premium-Smartphones

iPhone Xs Gold
iPhone Xs Gold

Apple hat mit seinem iPhone offenbar signifikant dazu beigetragen, dem Premium-Segment des globalen Smartphonemarktes zu einem deutlichen Wachstum zu verhelfen. Auch neue Flaggschiffe aus China heizten die Nachfrage nach teuren Geräten weiter an.

Ist der Smartphonemarkt nun gesättigt oder hat er noch Luft nach oben? Diese Frage wird je nach verwendeter Untersuchungsmethode immer etwas anders beantwortet. Klar ist: Das Wachstum ist endlich. Immer wieder wurde dem Markt in den letzten Quartalen eine Rezession diagnostiziert.

Auch die Analysten von Counterpoint Research ermittelten, dass die Verkäufe insgesamt im dritten Quartal 2018 zurückgingen und zwar um rund 5%. Das Premium-Segment allerdings legte in der selben Zeit kräftig zu, hier wurden rund 19% mehr Geräte verkauft.

Als Premium-Smartphone definieren die Analysten Geräte, die mehr als 400 Dollar kosten.

Apples iPhone treibt das Premium-Segment

Wie die Studie zeigt, spielt das iPhone in diesem Premium-Segment eine nicht geringe Rolle. Im Preiskorridor ab 800 Dollar aufwärts dominierte das iPhone die Verkäufe mit einem Marktanteil von rund 80%. Im Preiskorridor zwischen 600 und 800 Dollar kamen Apple und Samsung gemeinsam auf 81% Marktanteil. Im Preiskorridor zwischen 400 und 600 Dollar lag Apple auf dem zweiten Platz und erreichte einen Marktanteil von rund 21%, Samsung war hier führend und kam auf 25% Marktanteil.

Insgesamt aber führte Apple den Premium-Sektor mit einem Marktanteil von 47%.

Allgemein stellten die Analysten von Counterpoint Research einen starken Wettbewerb bei den Premium-Smartphones fest: Rund 40 Hersteller ringen hier um Marktanteile, doch die Top5 sind für 89% der verkauften Geräte verantwortlich.

Samsung sowie die chinesischen Hersteller Huawei, dessen Tochter Oppo, sowie Vivo, trugen mit ihren neuen Top-Modellen ebenfalls maßgeblich zur neuen Beliebtheit teurer Smartphones bei.

Alle Zahlen und Erkenntnisse im Detail finden Sie hier.

Sag jetzt deine Meinung!