iOS 4.3 ist da – Download via iTunes ab sofort möglich

Apple hat entgegen der Ankündigung auf der iPad 2-Keynote bereits heute das Update für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht. Die neue Firmware steht ab sofort über iTunes zur Verfügung.

Eigentlich war das Update für den Freitag geplant, wenn Apple in den USA das iPad 2 veröffentlicht. Nun ist es doch schon heute erschienen und steht für alle unterstützten Geräte via iTunes zur Verfügung. Aktualisieren kann jeder, der eines der folgenden iOS-Devices besitzt: iPhone 4 (GSM), iPhone 3GS, iPad, iPod touch 4G, iPod touch 3G.
Die Build-Nummer lautet 8F190. Es handelt sich hierbei um dieselbe, wie letzte Woche als Golden-Master-Version für Entwickler veröffentlicht wurde.

Im Changelog wird Apple zum ersten Mal schön konkret, was bisher noch strittige Details der Änderungen angeht. So ist der Personal HotSpot endlich geklärt: Verbunden können maximal fünf Geräte, verteilt auf maximal 3 WLAN-Verbindungen, 3 Bluetooth-Kopplungen und ein USB-Kabel. Wie genau der Anwender seine fünf Verbindungen aufteilt, bleibt ihm überlassen. Als WLAN-Router können nur iPhone 4-Geräte fungieren, obwohl auch auf dem 3GS die Funktion jetzt umbenannt wurde. Im Sternchenvermerk schreibt Apple, dass für die Nutzung der Personal HotSpot-Funktion die entsprechende Tethering-Option im Mobilfunktarif aktiviert sein muss, was darauf schließen lässt, dass die WLAN-Freigabe nicht extra beantragt werden muss.

In voller Größe (32 kB) herunterladen .
iOS 4.3 ist da Download via iTunes ab sofort möglich

Außerdem neu, aber schon bekannt sind die iTunes-Privatfreigabe und AirPlay-Verbesserungen, genau wie die erhöhte Geschwindigkeit beim Safari-Browser durch die Nitro-JavaScript-Engine. Des Weiteren wird der Apple Digital AV Adapter nun offiziell unterstützt und kann ein Videosignal in 720p aus verschiedenen Apps auf einen HDMI-Port ausgeben.

Wovon noch gar keiner geredet hat, ist Ping. Es wird seinen Weg auf die iOS-Gerätschaften finden und benachrichtigt den Benutzer nun via Push-Notification über Kommentare und Anfragen zum Folgen. Daneben wird der Titel und die Möglichkeit, ein Lied zu mögen direkt von der Seite „Aktuelle Wiedergabe“ ermöglicht. Neu ist außerdem die Kindersicherung.

Eine neue Einstellung, die von vielen Benutzern gewünscht wurde, ist die Möglichkeit, die Funktion des Seitenschalters einzustellen. Eine weitere neue Einstellung ist die Anzahl der Benachrichtigungen beim Eingang von Nachrichten.

Last but no least gibt es noch einige Fehlerbehebungen in der neuen Firmware zu entdecken, die aber nicht näher benannt sind.

iOS 4.3 hat eine Größe zwischen 423,3 MB (iPhone 3GS) und 669,8 MB (iPhone 4) bzw. 596,9 MB (iPad) und 413 MB (iPod touch 3G) bis 652,9 MB (iPod touch 4G). Wer allerdings nicht sofort auf die neue Firmware angewiesen ist, sollte besser noch warten – wie üblich sind die Apple-Server direkt nach dem Release hoffnungslos überlastet. Wer sein Glück mit einem Download-Manager versuchen möchte, um dann die Firmware mit Alt+“Nach Updates suchen“ (Mac, Shift+Klick bei Windows) in iTunes einzuspielen, wird hier fündig: iPhone 4, iPhone 3GS, iPad, iPod touch 4G, iPod touch 3G.

Ebenso sollten Jailbreaker und Unlocker das Update nicht versehentlich einspielen, da es weder für die neue Baseband-Version, noch für iOS 4.3 überhaupt eine Möglichkeit zum aufschließen gibt.