Alexander Trust, den 19. September 2012

iOS 6 zum Download bereit

iOS 6 Shared Photo Streams
iOS 6 Shared Photo Streams

iOS 6 steht zum Download bereit. Apple hat seine Ankündigung vom letzten Special-Event, auf dem das iPhone 5 vorgestellt wurde, nun wahr gemacht. iOS 6 ist ab sofort für iPhone, iPod touch und iPad verfügbar.

Auf unseren eigenen Devices wird derzeit noch kein Update angezeigt, aber diverse angelsächsische Online-Medien berichten schon jetzt darüber, dass man iOS 6 „Over the Air“ auf den iPads und iPhones dieser Welt herunterladen könne.

iOS 6 Softwareaktualisierung auf dem Retina-iPad

iOS 6 Softwareaktualisierung auf dem Retina-iPad

In der vergangenen Woche hatte Apple auf einem Special Event im Yerba Buena Center for the Arts angekündigt, dass man am heutigen 19. September das neue iOS 6 veröffentlichen würde. Das ist nun geschehen. Das mobile Betriebssystem steht für alle System, die es unterstützten zum Download bereit. Benutzer eines iPhone 3GS können die neue Version des mobilen Betriebssystems ebenfalls herunterladen. Noch ältere Apple-Smartphones kommen aber nicht mehr in den Genuss der neuen Software. Auch Nutzer des iPad 1 und des iPod touch der dritten Generation und älter werden iOS 6 nicht nutzen können.

Scott Forstall hatte schon auf der vergangenen WWDC das neue mobile Betriebssystem ausgiebiger vorgestellt und tat dies zuletzt noch einmal. Insgesamt soll iOS 6 mehr als 200 neue Features beinhalten.

SIRI

Weiterentwickelt wurde unter anderem der Sprachassistent SIRI. Er, bzw. sie wird mit der Einführung von iOS 6 dann auch auf dem neuen Retina-iPad funktionieren. Zudem wurden die Inhalte erweitert, die SIRI fortan versteht. Beispielsweise wird SIRI umfangreichere Funktionen zum Anzeigen von Sportergebnissen bieten. Man wird sich Spielerprofile ausgeben lassen, Ergebnisse und Tabellen vergleichen können. Während der Support in den USA ausgeprägter sein wird, soll in Deutschland immerhin die Fußball Bundesliga partizipieren.
Speisekarten von und Rezensionen zu Restaurants soll man sich über die Yelp-Datenbank anzeigen lassen können. Das Buchen der Restaurants über den Service Open Table soll ebenfalls funktionieren. Darüber hinaus wurde SIRI noch polyglotter. Der Sprach-Assistent kann fortan auch Koreanisch, Mandarin, Spanisch und einige weitere Sprachen verstehen.

Facebook

Neu in iOS 6 ist die Facebook-Anbindung analog zur bisherigen Verwendbarkeit von Twitter. Über die Nachrichtenzentrale (Notification Center) kann man Nachrichten aus dem Social Network empfangen aber auch versenden. Fotos und anderen Inhalte wie Webseiten bspw. wird man aus jeder App heraus weiterleiten können, die die systemweiten Features zulässt. Zukünftig wird man sich nicht mehr mit jeder App einzeln autorisieren müssen, sondern kann dies in den Systemeinstellungen einmal erledigen. Apps können auf diese Authentifizierung zurückgreifen.

Anruf-Verhalten

Eingehende Telefonanrufe kann man fortan nicht nur wegdrücken oder annehmen, sondern ebenfalls mit einer Text-Nachricht beantworten. Neben der Möglichkeit, eine eigene zu verfassen, wird Apple Vorlagen anbieten, die für manche Zwecke geeignet sein sollen, wie etwas „Ich ruf dich später zurück“ oder „Ich bin auf dem Weg.“
Auch kann man sich an den Anruf erinnern lassen. Dies kann über eine ortsbasierte Erinnerung geschehen, bspw. wenn man das Büro verlässt, oder zeitlich in Form eines festgelegten Zeitpunkts.
Einen neuen „Bitte nicht stören“-Modus gibt es nun ebenso.

FaceTime

Bislang konnte man den Videochat FaceTime lediglich über eine Wi-Fi-Verbindung nutzen. Zukünftig ist dies auch über das mobile 3G-Datennetzwerk möglich.

Mobile Safari

Mit der Einführung von OS X 10.8 im Mac App Store wurde Apples Cloud-Service iCloud tiefer ins Betriebssystem und einige Apps integriert. Dazu zählt auch der Webbrowser Safari. Zwischen dem Desktop-Browser und der mobilen Version, die mit iOS 6 ausgeliefert wird, können Nutzer jetzt live synchronisierte Tabs gleichzeitig anzeigen lassen. Eine Offline-Leseliste wird darüber hinaus mit der neuen Version von Mobile Safari eingeführt, sowie einige andere Funktionen.

Geteilte Fotostreams und VIP Mailbox

Wer Fotos nicht mehr nur auf seinen eigenen Geräten anschauen mag, sondern sie mit Freunden teilen, der kann dies ab sofort mit der Funktion der „Shared Photo Streams“ tun. Man kann einfach ein Album anlegen, und es an Freunde weiterleiten, die sich die Fotos dann online ansehen können.

Weiterhin wird man über verschiedene E-Mail-Konten hinweg in iOS 6 eine VIP-Mailbox einrichten können, in der automatisch diejenigen Mails von Absendern angezeigt wird, die man davor als „besondere Person“ (VIP) markiert hat. Dies soll helfen, unterwegs besonders wichtige Kommunikation zu filtern.

Passbook

Bargeldlos bezahlen? Gutscheine, Konzert- und Flugtickets alles digital auf dem iPhone vorhanden? Mit iOS 6 führt Apple Passbook ein, eine App, mit der man solche digitalen Gutscheine und Tickets sammeln kann. Sie werden auf dem Display angezeigt, können von den Einzelhändlern, Fluggesellschaften, etc. pp. gescannt werden und man kann fortan auf die Papier-Coupons oder Plastik-Karten verzichten. Allerdings wird es bei diesem Feature sehr stark auf die Mithilfe von den Unternehmen ankommen. Die Lufthansa hat bereits heute ihre App aktualisiert, der Elektronik-Einzelhändler Euronics möchte in manchen Märkten das Feature schon jetzt einführen.

Maps

Ebenfalls ein neues Feature von iOS 6 ist Apples eigene neue Karten-Applikation. Man hat sich von Google Maps verabschiedet und bietet nun eine ganz eigene App an. Diese rendert die Kartendaten komplett als Vektorgrafiken, weshalb man sie mit relativ wenig zeitlicher Verzögerungen beliebig rein- und rauszoomen kann. Auch ein 3D-Feature namens FlyOver wurde integriert, das schon jetzt von diversen Ballungszentren eine 3D-Ansicht ermöglicht, in die man ebenfalls bis zu einem gewissen Grad hineinzoomen kann.
Eine Zug-um-Zug-Navigation wurde integriert, die man zudem mit dem Sprach-Assistenten SIRI nutzen kann.


Ähnliche Nachrichten