iOS 4.3: Personal HotSpot über WLAN nur für drei Geräte

Am 11. März will Apple die neuste Version des mobilen Betriebssystems iOS veröffentlichen. Ein neues Feature, auf das sich sicher viele Anwender freuen, ist der Personal HotSpot, über den die UMTS-Verbindung mit anderen Geräten geteilt werden kann. Wie sich nun herausstellt, sind die versprochenen fünf Empfänger nur über einen Umweg zu bedienen.

Der Schock sitzt tief: Als das Verizon-iPhone 4 erschien, kamen neidische Blicke auf, denn das dort installierte iOS 4.2.5 ist in der Lage bis zu fünf andere Geräte mit 3G-Internet zu versorgen. In einem AT&T-Support-Dokument dann die Ernüchterung: Für alle anderen iPhone 4 sind nur drei WLAN-Verbindungen drin, die englische Apple-Webseite bestätigt das.

Aber am Ende die Entwarnung: Verizon-iPhones werden nicht besser behandelt als GSM-iPhones. Denn auch beim CDMA-Modell gilt die Regel, dass über WiFi nur drei andere Geräte an der Internetverbindung teil haben dürfen. Die anderen beiden, die das Quintett komplettieren, müssen sich über USB-Kabel und Bluetooth einklinken.