iPad-Kamera in Planung? Apple sucht Mitarbeiter für das Media Team

iPad

Ein aktuelles Stellenangebot bei Apple gibt Grund zur Annahme, dass eine iPad-Kamera tatsächlich in Planung sein könnte: Gesucht wird ein Performance QA Engineer im Bereich iPad Media, also ein Mitarbeiter für die Qualitätssicherung, der auch in Sachen Video Know-how mitbringt.

Konkret heißt es in der Stellenausschreibung: „Das Media Systems-Team sucht nach einem Software-Qualitäts-Techniker mit einem starken technischen Hintergrund, um Standbilder, Video- und Tonaufnahemn sowie Abspiel-Umgebungen zu testen.“ Erstellt werden sollen Testumgebungen, die sowohl für Aufnahme- als auch Abspielfunktionen genutzt werden können. „Die Vertrautheit mit und das Interesse an Fotografie, Video sowie allen Mediaformaten ist sehr wünschenswert. Erfahrung mit Fototechnischen, inklusive Weißabgleich, Farbkorrektur, automatischer Belichtung und Bildfrequenz-Optimierungen ist ein Plus.

Angestellt wird der neue Mitarbeiter als Assistent des Entwicklungsteams in Apples Interactive Media Group. Bisher fehlt dem Apple-Tablet iPad eine Kamera, das Gehäuse verfügt aber noch über eine Aussparung, die für eine iSight-artige Kamera genutzt werden könnte. Ob das iPad die Kamera von vornherein besitzen sollte und sie aufgrund technischer Mängel o.Ä. vorerst weggelassen wurde, ist nicht klar. Auch in der Software liegen Hinweise auf ein Kamera-Modul versteckt: Im iPhone OS 3.2 finden sich Referenzen zu 720p-Aufnahmen.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 9. Februar 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021
  • Wörter: 183
  • Zeichen: 1496
  • Lesezeit: 0 Minuten 47 Sekunden