Weitere Hinweise auf iPad-Kamera

Nicht nur im iPhone OS 3.2 und in den einzelnen Apps auf dem iPad sind Hinweise auf eine integrierte Kamera aufgetaucht. Nun gibt es erste Berichte von Ersatzteillieferanten, die das Gerücht zur iPad-iSight anheizen, sowie Bilder von der Keynote, die eine deutliche Sprache sprechen.

Apple Mail auf dem iPad (2010), Bild: Apple

In der vergangenen Woche haben wir noch gerätselt, warum zum Beispiel in der Kontakte-Anwendung eine Option auftaucht, Fotos von Kontakten direkt aufzunehmen und einzufügen. Ohne eine eingebaute Kamera wird das nicht möglich sein.

Vom einem Teilelieferanten kamen derweil die ersten Ersatzteile bei Mission Repair an: Hier ist im Metallrahmen des iPad wunderbar eine Kameraaussparung zu sehen, die weitere Fragen erübrigt.

Ryan von Misson Repair hat eine iSight für ein Unibody-MacBook genommen, die erstaunlich gut in die mysteriöse Aussparung hereinpasst.

Der Ersatzrahmen zeigt außerdem noch einen zweiten Dock-Anschluss, also einen fürs Hoch- und einen fürs Querformat.

Um das Rätsel um die iPad-Kamera noch ein wenig zu erweitern, gibt es noch ein weiteres Puzzleteil. In der Keynote sieht es tatsächlich so aus, dass Steve Jobs ein iPad mit Kamera in den Händen hält. Das Bild stammt aus dem offiziellen Apple-Podcast zur Keynote, beim Zeitstempel 1:23:40.

[via Cult of Mac]

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Mehr über Redaktion Macnotes:

Hinter diesem Account verbergen sich Artikel von manchen Ehemaligen, die nicht mehr namentlich genannt werden wollen, oder aber auch Beiträge, die bei einer Übernahme einer fremden Website aus Datenschutzgründen keinem Autor mehr zugeordnet werden konnten.

Metadaten
  • Geschrieben am: 2. Februar 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021
  • Wörter: 184
  • Zeichen: 1329
  • Lesezeit: 0 Minuten 48 Sekunden