iPhone OS 3.0 Beta 3 für Entwickler veröffentlicht

Der Takt hat etwas zugelegt. Apple stellte iPhone-Entwicklern 18 Tage nach der ersten Beta von iPhone OS 3.0 die zweite zur Verfügung. Nun dauerte es nur zwei Wochen, ehe Apple die dritte Beta zur Verfügung stellte. Die neue Version trägt die Buildnummer 7A280f.

iPhone OS 3.0, Bild: Apple

Neu sind verschiedene Benachrichtigungstypen für Push Notification, in der Dashcode—IDE wurde die Implementierung von iPhone-optimierten Webapplikationen erlaubt. Laut Ars Technica ist die Stabilität der 3.0-Betas besser als die der 2.0-Versionen während der Entwicklungsphase.

Skype-Telefonate nicht übers Mobilfunknetz

Mit der iPhone OS 3.0 Beta 3 kommt eine Begrenzung zurück, die Skype betrifft: Telefonate lassen sich mit der aktuellsten Beta nicht mehr über UMTS bzw. EDGE führen.

Da sich an der Skype-App selbst nichts geändert hat, ist zu vermuten, dass in der alten Beta ein Fehler in der Netzwerkerkennung vorhanden war, der Skype-Telefonate auch dann zuließ, wenn sich das Gerät außerhalb einer funktionierenden Wi-Fi-Verbindung befand. Als Fehlermeldung gibt es ab sofort die gleiche wie im aktuellen iPhone OS 2.2.1.

Weitere Änderungen

Man kann nun auch In-App-Käufe verbieten und zudem die Positionsbestimmung deaktivieren. Genauso ist es nun möglich, die SMS- und MMS-Textvorschau zu deaktivieren. Man bekommt dann nur noch den Absender und einen Hinweis auf eine neue SMS angezeigt.

Mehr über rj:

Berufsbedingt auf iPhone und Macbook Pro gewechselt und pflegt seitdem ein stetig wachsendes Faible fürs iPhone wie auch eine gewisse Distanz zum Macbook. Nutzt ungeniert auch Linux und Windows, was ihn nicht davor schützt, gelegentlich Fanboy geschimpft zu werden.

Metadaten
  • Zuletzt aktualisiert am: 2. Juni 2021
  • Wörter: 192
  • Zeichen: 1448
  • Lesezeit: 0 Minuten 50 Sekunden