CinemaView: Display im Apple-Style mit Mini DisplayPort-Stecker

Speziell für Macs wird im Sommer das CinemaView LCD-Display von Collins America herauskommen. Sie sind im Design stark angelehnt an das aktuelle LED Cinema Display von Apple und in drei verschiedenen Größen erhältlich.

Dell CinemaView

Verfügbar sein sollen die Displays in 19″, 20,1″ und 24″ mit Auflösungen von 1440×900, 1680×1050 und 1920×1080 Pixeln. Jedes Display ist mit einem aktiven USB 2.0-Hub, einem Stereo-Klinkenanschluss und einem Kombi-Anschlusskabel mit Mini DisplayPort-, USB 2.0- und Stereo-Klinkenstecker ausgerüstet.

Die maximale Helligkeit beträgt 350cd/m². Die Kalibrierung erfolgt über die Systemeinstellungen des Betriebssystems, korrekte Einstellungen lassen sich folglich nur über Zusatzprogramme machen. Als Panels verwendet der Hersteller MVA-Panels, was gerade für Profis interessant sein dürfte.

In Sachen Design erinnert vieles an die Cinema Displays: Neben dem Alu-Standfuß verfügt das Display über einen sogenannten UniFrame-Rahmen und den EasiGlide-Mechanismus zum Kippen des Displays. Die Front ist aus einem hochglänzenden Glas gefertigt- also nichts für all jene, die mit den Glossy-Displays von Apple nichts anfangen können.

Auch für den Gebrauch mit älteren Macs ohne Mini DisplayPort soll es übrigens eine Lösung in Form von DVI-D und mini-DVI-Adaptern geben.

Was dem Display fehlt, ist der MagSafe-Ladestecker. Dies liegt aber darin begründet, dass Apple den Stecker nicht an Fremdfirmen lizensiert.

Der Reservierungspreis liegt derzeit zwischen $299 für das 19″-Modell und $499 für die 24″-Variante.

Wer jetzt schon ein günstiges externes Display sucht, dem empfehlen wir das 23″ Full-HD-Breitbild-Display von Dell, das es derzeit für knapp 200€ gibt.