Notizen vom 5. November 2008: Lösung für Probleme mit Glastrackpad und mehr

MacBook aus Aluminium (10/2008), Bild: Apple

Die Notizen vom 5. November 2008: Apple kündigt eine Lösung für das Problem mit dem Glastrackpad am MacBook an. Zudem veröffentlichte das Unternehmen einen neuen Werbespot fürs iPhone. Firefox konnte seinen Marktanteile steigern und will die Funktion „privates Surfen“ einführen. Werden die sinkenden Preise für Flash-Speicher zu Apples „Geheimwaffe“? Ende November jedenfalls kommt Meizus iPhone-Klon auf den Markt. Wenn Ihr dann noch nicht genug habt, informieren wir Euch über passende Software-Upates.

Softwarefix für Probleme mit Glastrackpad?

„Software fix coming soon“ – diese Antwort hat laut MacRumors ein User bekommen, der seine Probleme mit dem neuen Glastrackpad direkt an Steve Jobs gemailt haben soll. Als Antwort bekam er kurz und knapp, dass es ein Software-Update geben soll, was die Fehler beheben werde. Klingt realistisch, denn derzeit wird empfohlen, die Empfindlichkeit des Trackpads über die Systemeinstellungen zu erhöhen.

Neuer iPhone-Werbespot „Dilemmas“

Apple hat einen neuen Werbespot für das iPhone präsentiert: „Dilemmas“, heißt der Neue, in dem vor allem die Software Urbanspoon angepriesen wird. Urbanspoon listet Restaurants in der Umgebung auf, doch leider funktioniert das noch nicht in Deutschland… Ansonsten ein Video in bekannter Machart.

Firefox: privates Surfen und gestiegener Marktanteil

Electronista berichtet heute über den gestiegenen Nutzer-Anteil für Mozillas Firefox – weltweit lag er in der jüngsten Statistik von Net Applications bei 20 Prozent. Dazu passend kommt die Nachricht, dass Firefox auch „privates Surfen“ unterstützen wird, die Nightly Builds bringen den so genannten Pornomode bereits mit.

„Geheimwaffe“ fallende Flashpreise

Forbes nennt die fallenden Preise im Bereich der Flash-Speicher eine Geheimwaffe für Apple. Die Preise fallen durch nachlassende Nachfrage und Überproduktion, und auch der schwache Dollar tut sein Übriges. Apple kann dies nutzen und größeren Flash-Speicher in die mobilen Geräte packen (wie beim Update des Pro mit 128 GB SSD), mehr Gewinn rausholen und neue Produkte anstoßen.

Meizus iPhone-Klon kommt noch im November

Ab dem 30. November startet Meizu den Verkauf des „M8 mini One„, eines iPhone-Klones par excellence. Das M8 mini One wird es vorerst nur in China geben, der Verkaufspreis soll bei umgerechnet rund 275€ für ein 8 GB-Modell und 325€ für ein 16 GB-Modell liegen. Es wird spekuliert, dass Apples Rechtsabteilung mit Auslieferung des Handys aktiv wird.

Software-Updates

Das bekannte Brenn-Tool Toast Titanium hat ein Update auf 9.0.4 erfahren. TimeMachineEditor 2.0.2 behebt kleinere Probleme. MacTubes 2.0, der YouTube-Player und -Downloader, hat in der zweiten Version eine neue Ansicht spendiert bekommen. Vierte Beta für den E-Mail-Client Eudora 8.0, 19,7 MB.

Mehr über Redaktion Macnotes:

Hinter diesem Account verbergen sich Artikel von manchen Ehemaligen, die nicht mehr namentlich genannt werden wollen, oder aber auch Beiträge, die bei einer Übernahme einer fremden Website aus Datenschutzgründen keinem Autor mehr zugeordnet werden konnten.

Metadaten
  • Geschrieben am: 5. November 2008
  • Zuletzt aktualisiert am: 2. März 2021
  • Wörter: 386
  • Zeichen: 2909
  • Lesezeit: 1 Minuten 40 Sekunden