Wie man bei AppleCare und MobileMe sparen kann

Wer bei AppleCare sparen möchte, kann das Produkt bei jemand anderem als bei Apple kaufen, um zu sparen. Als ich mein MacBook gekauft habe, stellte sich mir, wie sicher vielen anderen vor mir auch, die Frage, ob und in welcher Form ich eine Garantieverlängerung dazu kaufen möchte. Es geht aber günstiger als beim Hersteller selbst.

AppleCare

Der AppleCare Protection Plan bietet eine anständige Garantieverlängerung mit weltweitem Service, und im Bestfall bekommt man als AppleCare-Besitzer auch schnelleren Service bei Reparaturen. Einzig und allein der Preis von 249€ war für mich ein Grund, mich nicht direkt für AppleCare zu entscheiden. Bis ich den Tipp eines Bekannten bekam, der mich darauf hinwies, dass man für die Registrierung lediglich einen entsprechenden Code braucht, der nicht nur weltweit gültig, sondern auch einlösbar ist.

Will heißen: Auch ein in den USA gekaufter Code ist in Deutschland einlösbar und wirksam. Bei dem trotz Bankenkrise immer noch recht guten Dollar-Euro-Kurs ist es also durchaus mal eine Überlegung wert, sich die Garantieverlängerung aus dem Ausland zu beschaffen.

Wer da keine Lust zu hat, und auch auf die Umverpackung für den Code verzichten kann, der findet beispielsweise bei eBay einige Händler, die sich auf den Import von solchen Codes spezialisiert haben. Mein AppleCare habe ich dort auch gekauft und es lief alles glatt. Gespart habe ich im Endeffekt rund 80€.

Die Sache mit dem Codeimport gilt übrigens nicht nur für AppleCare, sondern auch für MobileMe.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 5. November 2008
  • Zuletzt aktualisiert am: 2. März 2021
  • Wörter: 229
  • Zeichen: 1605
  • Lesezeit: 0 Minuten 59 Sekunden