DFU- oder Recovery-Modus, das ist die Frage

PwnageTool zeigt erfolgreichen Vollzug in den DFU-Modus, Screenshot

Wir werden immer wieder mit der Frage konfrontiert, was denn nun was sei. Hat der Nutzer den DFU- oder den Recovery-Modus eingerichtet? Wann musst er das tun, und wie tut er das? Wir beantworten diese Fragen für Euch.

Verwirrung komplett

Vorweg: Der eigentliche DFU-Modus wird oft oder meist auch als Recovery-Modus bezeichnet. Doch ist diese Verwechslung falsch. Vielen Nutzern ist womöglich der DFU-Modus oft  sogar unbekannt.

Recovery Modus

Im „Recovery Modus“, „Restore-“ oder „Wiederherstellungsmodus“ bootet das iPhone eine Art Debug-System. Auf dem Display des Apple-Smartphones erscheint in diesem Fall ein iPhone-Symbol mit USB Stecker. So erreicht Ihr den Recovery Modus:

  1. Trennt gegebenenfalls das USB-Kabel vom iPhone.
  2. Haltet „Home“ und „Sleep“ gedrückt, bis das iPhone sich ausschaltet.
  3. Haltet den Home-Button weiterhin gedrückt und verbindet das iPhone per USB.
  4. Es erscheint das Bootlogo (Apple-Logo).
  5. Das iPhone zeigt nun ein iTunes-Symbol mit USB-Stecker an. Dies bestätigt den Recovery Modus.

Alternativ könnt Ihr auch:

  1. Das iPhone per USB verbinden,
  2. Home und Sleep gedrückt halten, bis das iPhone neustartet.
  3. Wenn das  Bootlogo (Apple-Logo) erscheint, lasst Ihr „Sleep“ los und haltet „Home“ weiter gedrückt.
  4. Das iPhone zeigt abermals das iTunes-Symbol mit USB-Stecker an.

DFU Modus

Der DFU-Modus läuft Software-unabhängig und sendet direkt per USB ein „hier bin ich“. iTunes kann dann das iPhone direkt ansprechen. So erreicht Ihr den DFU-Modus:

  1. Verbindet das iPhone per USB. Haltet Sleep gedrückt und schaltet das iPhone normal per Schieberegler (Slider) aus.
  2. Sobald das iPhone ausgeschaltet ist, haltet Sleep und Home für genau 10 Sekunden gedrückt. Lasst danach Sleep los und haltet Home weiterhin gedrückt.
  3. iTunes sollte das iPhone nun im Wiederherstellungsmodus erkennen. Das iPhone-Display bleibt weiterhin schwarz. So „erkennt“ Ihr den DFU-Modus.
Mehr über Redaktion Macnotes:

Hinter diesem Account verbergen sich Artikel von manchen Ehemaligen, die nicht mehr namentlich genannt werden wollen, oder aber auch Beiträge, die bei einer Übernahme einer fremden Website aus Datenschutzgründen keinem Autor mehr zugeordnet werden konnten.

Metadaten
  • Geschrieben am: 21. Juli 2008
  • Zuletzt aktualisiert am: 1. März 2021
  • Wörter: 252
  • Zeichen: 2053
  • Lesezeit: 1 Minuten 5 Sekunden