Von Alexander Trust am 06.02.2020 (letztes Update: 06.02.2020).

iPhone statt Papier: New Yorker Polizei rüstet auf

Dienstwagen der New Yorker Polizei
Dienstwagen der New Yorker Polizei, Bild: CC0

Die New Yorker Polizei trennt sich sukzessive vom Papier und setzt in Zukunft auf Apples iPhone. Eine spezielle App soll den „Notizblock“ der Beamten ersetzen. Dies berichtet die New York Times.

In den Notizbüchern notieren die Streifenpolizisten des NYPD normalerweise Details zu Notrufen, Festnahmen, Patrouillenaufgaben und mehr. Das soll sich nun ändern.

NYPD nutzt in Zukunft App

Ab dem 17. Februar soll die Umstellung des NYPD auf eine App erfolgen. Polizisten sollen die notwendigen Informationen dann über die iPhone-Software notieren. Diese synchronisiert die Informationen mit einer zentralen Datenbank.

Die Idee ist, Daten vor Manipulation zu schützen. Außerdem sollen sie durch die zentrale Datenbank besser für alle Beteiligten durchsuchbar sein. Zudem wird sichergestellt, dass die Informationen nicht wegen unleserlicher Handschrift zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr eingesehen werden kann. Die Einträge sollen per Datum oder Stichwort auffindbar sein.

Daten in Echtzeit

Die Informationen, die die Beamten über die App eingeben, enthalten den Standort zum Zeitpunkt der Eingabe und Datum und Uhrzeit. Außerdem werden die Daten in Echtzeit verfügbar gemacht.

Der Bericht der NYT erwähnt außerdem, dass die Polizeibehörde auf diese Weise Papier einsparen möchte. Außerdem erhofft man sich so einen Vorsprung durch Digitalisierung, wie Deputy Chief Anthony Tasso gegenüber der New York Times angab.

„It gives us the abilities we did not have before, when memo books were left in officers’ lockers and we didn’t have access to a vast amount of information“. (Anthony Tasso)

Verantwortung wird übertragen

Zuvor trugen die Beamten die Verantwortung für die Konservierung der Daten. Auch nachdem Strafverfahren beendet wurden, archivierten sie die Notizbücher, für den Fall, dass sich Nachfragen ergeben sollten, oder die Fälle zur Wiedervorlage kommen würden.

In Zukunft geht die Verantwortung für die Archivierung auf die Institution über.

NYPD nutzt iPhones seit 2015

Die New Yorker Polizeibehörde setzt Apples Smartphones seit 2015 ein. Mittlerweile sind 37.000 iPhones im Einsatz.

Sag jetzt deine Meinung!