macOS 12 Monterey Release Candidate von Apple

Neben den Neuigkeiten rund um neue Hardware auf seinem Unleashed-Event veröffentlichte Apple außerdem den Release Candidate der kommenden Betriebssystem-Updates. Darunter gibt es für registrierte Entwickler unter anderem macOS Monterey RC mit der Buildnummer 21A558.

macOS 12 Monterey, Bild: Apple

Apple hat unmittelbar nach seinem Unleashed-Event auf seinem Entwickler-Portal den Download der „Release Candidates“ für die kommenden Betriebssystem-Updates freigegeben. Den gibt es dann fünf Tage nach Beta 10.

macOS Monterey RC ist da

Kommende Woche liefert Apple einige neue Hardware aus. Auch deswegen sollten die übrigen Geräte entsprechend darauf vorbereitet werden und bahnt sich die Veröffentlichung der Updates an. Am 25. Oktober gibt es die finalen Updates für Endverbraucher.

macOS 12 präsentierte Apple im Sommer im Rahmen der WWDC 2021. Seitdem befindet es sich im Test. Erst kürzlich lieferte die Beta Hinweise auf mögliche Bildschirmauflösungen der neuen MacBook Pro Modelle und die Namen der Prozessoren. Beides bewahrheitete sich, nachdem Apple auf seinem Unleashed-Event die neuen Laptops und Chips vorgestellt hatte.

Kurzbefehle-App kommt, Universelle Kontrolle verschiebt sich

Eine von vielen Neuerungen mit macOS Monterey ist die Kurzbefehle-App für den Mac. Damit lassen sich Automatisierungen fürs Smart Home aber auch andere Gelegenheiten erstellen. Die App gab es bereits seit zwei Jahren auf dem iPhone.

Eine andere Funktion, die man zwar angekündigt hatte, wird noch nicht mit Version 12 den Weg zu den Nutzern finden. Die Rede ist von „Universal Control“. Darüber konnte man mit nur einem Eingabegerät (Maus, Trackpad, etc.) den Cursor auf unterschiedlichen Geräten im Netzwerk bedienen, die beieinander stehen (in Bluetooth-Reichweite) und auf denen ein Nutzer mit derselben Apple ID angemeldet ist. Das Feature soll jedoch noch „diesen Herbst“ nachgeliefert werden. Das Unternehmen passte die Information dazu auf seiner Website an.

Weniger schade finden dürften Nutzer hingegen, dass Apple die Design-Änderungen bei Safari am Mac wieder rückgängig macht, die ursprünglich mit Monterey hätten Einzug halten sollen. Die Kritik der Tester war so groß, dass Apple mit der Einführung des Release Candidate zurückrudert. Optisch sieht Safari 15 also weiterhin aus wie die Vorgängerversion.

Weitere Release Candidates

Apple veröffentlichte daneben übrigens auch die Release Candidate Versionen von tvOS 15.1, watchOS 8.1, iOS 15.1 und iPadOS 15.1.