iPad mini 6 soll A15 Chip und Smart Connector bekommen

Das iPad mini der sechsten Generation dürfte ein deutlich produktiveres Gerät werden als seine Vorgänger. Jüngsten Gerüchten zufolge soll das Tablet einen Smart Connector erhalten, um beispielsweise Apples Tastaturzubehör verwenden zu können und außerdem den A15 Chip, der selbst erst mit dem iPhone 13 Einzug halten könnte.

iPad Air 4, Bild: Apple

Wird das iPad mini 6 richtig schnell?

Plant Apple also ein richtig flottes iPad mini 6? Unter dem Codenamen J310 arbeitet Apple am Nachfolger des aktuellen Mini-Tablets. 9to5Mac veröffentlichte dazu aktuell einen Exklusivbericht mit Informationen, die das Magazin von Insidern erhalten haben möchte.

Demnach soll Apple dem Tablet einen A15 Chip spendieren. Dieser ist noch gar nicht am Markt, sondern würde erst mit dem iPhone 13 im Herbst reüssieren. Entsprechend viel Leistung dürfte der Prozessor für das Mini-Tablet aus Cupertino bereithalten.

Smart Connector und USB-C

Darüber hinaus beschreibt 9to5 Mac, solle das Mini-Tablet einen USB-C-Anschluss erhalten. Dies würde den Anschluss von deutlich mehr Zubehör erlauben als bisher über den Lightning-Anschluss.

Dazu gesellt sich aber noch ein magnetischer Smart Connector auf der Rückseite des Geräts, den wir auch von anderen von Apples Tablets kennen. Dieser erlaubt den Anschluss beispielsweise von Tastaturzubehör.

In welcher Preisklasse bewegt sich das Mini-Tablet?

Der Bericht von 9to5Mac enthält auch Informationen zu einem Update des „normalen“ 10,2 Zoll iPad. Das soll seinerseits ein Prozessorupdate erhalten. Mit dem Codenamen J181 gäbe es darin dann einen A13 Chip statt einem A12 wie bisher.

Vieles deutet also darauf hin, dass das iPad mini auch in Zukunft nicht Apples günstigstes Tablet werden wird. Stattdessen dürfte weiterhin das normale iPad als Einstiegsmodell dienen.

Kommt der Mini-Allrounder?

Schon jetzt kann das iPad mini mit dem Apple Pencil umgehen. Weitere Gerüchte zu dem Tablet besagen, dass es auf den Home Button verzichten könnte und dünnere Bildschirmränder erhält. Im Design könnt es sich so am iPad Air 4 anlehnen. Damit wäre das Mini-Tablet dann ein sehr kompakter Alleskönner.

Zuletzt hieß es im Mai von Ming-Chi Kuo, dass sich das iPad mini 6 verspäte. Erwartet wird es aber dennoch für die zweite Jahreshälfte 2021.