Kein Tennis und Tanzen: Neue Apple TV Siri Remote ohne Sensor

Apple präsentierte vor Kurzem auf seinem „Spring Loaded“-Event ein neues Apple TV 4K der zweiten Generation. Gleichzeitig präsentierte man eine neue Fernbedienung für diese Set-Top-Box, die auch kompatibel mit den vorherigen Modellen bis zum Apple TV HD ist. Doch damit kann man keine Bewegungsspiele mehr spielen. Nun haben Nutzer und Entwickler ein Problem.

Apple TV 4K (2. Generation)

Siri Remote ohne Beschleunigungssensor und Gyroskop

Wie sich jetzt herausstellt, müssen Spieleentwickler, die auf die Bewegungssteuerung der Fernbedienung beim Apple TV bauten, nun umsatteln. Denn in der neuen Fernbedienung Apples fehlt sowohl ein Beschleunigungssensor (Accelerometer) als auch ein Lagesensor (Gyroskop).

Als Apple die Fernbedienung mit Bewegungssteuerung einführte, machte es zur Voraussetzung, dass Entwickler die Fernbedienung als Eingabegerät für Spiele „in jedem Fall“ unterstützen mussten. Doch nach Kritik entfernte man diesen Zwang.

Nutzer und Entwickler betroffen

Wer jetzt auf das neue Apple TV 4K der zweiten Generation umsattelt oder dann in Zukunft ein Apple TV HD inklusive der neuen Fernbedienung kauft, der muss vor allem daran denken, dass er „in jedem Fall“ ein zusätzliches Eingabegerät benötigt. Denn die neue Fernbedienung ist mit Spiele nicht kompatibel, die Bewegungssteuerung voraussetzen.

In tvOS 14.5 gibt es dazu auch einen passenden Hinweis:

„To play this game on your Apple TV, you need to connect the Apple TV Remote (1st generation) or a compatible PlayStation, Xbox or MFi controller.“

Vor dem gleichen Problem stehen aber auch die Entwickler. Ubisoft veröffentlichte beispielsweise eine Version von Just Dance fürs Apple TV. Mit einem herkömmlichen Gamepad kann man dieses Spiel jedenfalls nicht bedienen. Das wirft die Frage auf, ob Entwickler in Zukunft die Spiele mit Bewegungssteuerung wieder aus dem App Store entfernen, oder ob genügend Nutzer sich die passenden Controller kaufen werden.