Sajonaras 7 Minuten #32: (Raspberry) Pico again …

Sajonaras 7 Minuten, Bild: Alexander Trust

Es ist wieder Zeit für eine Ausgabe unseres Podcasts. Ich gehörte mit zu den ersten Bestellern des Raspberry Pico. Da ich gerne aber lokale Händler unterstütze, habe ich ein wenig auf die Lieferung warten müssen, und weil ich mich entschied die Einstiegslektüre „Get started with MicroPython on Raspberry Pi Pico“ gleich mitzubestellen, musste ich noch ein mal länger warten. Denn tragischerweise kam es bei der Erstauflage zu einem Fehldruck, der wiederum vom Raspberry-Verlag als so kritisch eingestuft wurde, dass die komplette erste Lieferung zurückgezogen wurde.

Meine Bestellung aufgegeben habe ich irgendwann Ende Januar. Seinerzeit veröffentlichte ich schon einmal ein Podcast-Episode zum Thema.

Nun muss ich gestehen, dass ich leider nicht viel weiter bin. Ja, der Pico ist hier, sogar in dreifacher Ausführung. Aber ich habe vor allem in einem Buch gestöbert, das ich zusätzlich dazu bestellt hatte: „Code the Classics“ und zwar Volume 1. Dieses Buch ist qualitativ hochwertig produziert, enthält bunte Bildchen, aber zeigt auch, wie man Spielkonzepte wie die von Pong oder Sensible Soccer in Python programmieren kann. Man könnte mittels der Bibliothek „Pygame“ die Spiele auch auf dem Mac ans Laufen kriegen, aber die Idee ist, die Spiele für den Raspberry zu entwickeln.

Trotzdem habe ich natürlich Pygame auf dem Mac mit Apple Silicon installiert, was übrigens gar nicht so einfach war. Denn bei der Installation gab es ein paar Schwierigkeiten mit inkompatiblen Paketen. Letzten Endes funktionierte es aber doch und aktuell habe ich auf dem M1 Mac mini in der Redaktion die Laufzeitumgebung aktiv.

Welche Pläne ich mit dem Pico eigentlich habe, verrate ich im Podcast. Nun hoffe ich, dass ich in den kommenden Wochen und Monaten ein wenig mehr Zeit habe, um diese auch in die Tat umzusetzen.

In jedem Fall findet Ihr unseren Podcast auf iTunes, Spotify und auch in Googles Podcast-Verzeichnis. Dort könnt Ihr ihn abonnieren, wenn Ihr mögt.

Damit zeichnen wir unseren Podcast auf:

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 29. März 2021
  • Zuletzt aktualisiert am: 5. Mai 2021
  • Wörter: 383
  • Zeichen: 2850
  • Lesezeit: 1 Minuten 39 Sekunden