Homebrew jetzt vollständig kompatibel mit Apple Silicon und M1-Macs

Gute Nachrichten für Entwickler und Nutzer von Programmen fürs Terminal. Das Homebrew-Projekt gab nun bekannt, dass die Software ab sofort auch kompatibel mit Macs ist, die eigene Prozessoren Apples nutzen (Apple Silicon). Schon seit einiger Zeit konnte man Homebrew jedoch im Kompatibilitätsmodus mittels Rosetta 2 nutzen.

Homebrew, Screenshot

In unserem Testbericht zum Mac mini M1 erwähnten wir bereits, dass wenn überhaupt das Betriebssystem ein Problem ist, nicht aber die Software und/oder Hardware.

Homebrew 3.0.0 jetzt mit Apple Silicon kompatibel

Nun veröffentlichte Apple zuletzt ein Update auf macOS 11.2 Big Sur, das vieles besser machte – wir sagen das auch aus eigener Erfahrung. Dazu kommt nun außerdem die Tatsache, dass Homebrew ab sofort auch vollständig mit Apple Silicon funktioniert. Einen ersten Hinweis dazu findet man in der Dokumentation zur Installation, einen weiteren im Blogbeitrag von heute zur Veröffentlichung von Version 3.0.0.

Die Entwickler hinter dem Paketmanager für macOS haben eine Menge Zeit und Ressourcen investiert. Doch nun gibt es eine vollständig kompatible Version mit Apple Silicon. Diese enthält zwar noch nicht alle Pakete, die auch die vorherige Version unterstützte, das sei aber nur eine Frage der Zeit, schreibt Mike McQuaid und bittet auch um Mithilfe aus der Community.

Die Pakete werden dann im Verzeichnis opt/homebrew installiert.

Welche Apps sind kompatibel mit Apple Silicon?

Schon relativ zu Beginn, nach der Veröffentlichung von Apples neuen M1-Macs, haben wir begonnen eine Liste zu führen, von kompatiblen Apps mit macOS Big Sur und Apple Silicon. Diese Liste haben wir in den letzten Monaten immer wieder aktualisiert und tun das auch heute wieder.

Wenn Ihr selbst App-Entwickler seid, und uns mitteilen möchtet, dass Eure Software kompatibel ist – einige von Euch haben uns in den letzten Wochen tatsächlich deswegen kontaktiert – dann fügen wir die passenden Hinweise auch zu unserer Tabelle hinzu.