Gerücht: neues iPad mit A13 Chip im Frühjahr 2021

iPad 8. Generation, Bild: Apple

Ein chinesisches Onlinemagazin berichtet über Apples Pläne für ein neues iPad Anfang 2021. Der Hinweis soll aus einer Analyse von Fast Technology stammen. Konkret geht es aber im Grunde nur darum, dass Apple dem bisherigen 10,2 Zoll iPad der achten Generation einen Nachfolger spendiert, der überdies nur kleine Änderungen bekommen soll.

Geht es nach cnBeta, dann veröffentlicht Apple im kommenden Jahr die neunte Generation des iPad.

iPad mit 10,5 statt 10,2 Zoll Bildschirm?

Das Tablet soll nur wenige Veränderungen erhalten, wird aber offenbar trotzdem komplett „neu“ eingekleidet. Das Gerät soll demnach das Chassis des iPad Air der dritten Generation spendiert bekommen. Dadurch würde das Display etwas mehr Platz erhalten und aber das Gerät gleichzeitig etwas dünner und leichter werden. Vergleicht man das iPad der achten Generation mit dem iPad Air drei, so ist Letzteres 1,4 mm dünner und wiegt 34 Gramm weniger.

Technische Spezifikationen des iPad 9G

Außerdem soll das Gerät den A13 Bionic Prozessor erhalten und mit 4 GB RAM ausgestattet werden. Das iPad würde weiterhin mit einem Home-Button ausgestattet, der den Fingerabdrucksensor Touch ID unterstützt. Auch können potenzielle Nutzer sich auf den Lightning-Anschluss einstellen.

Keine Konkurrenz fürs iPad Air 4

Apple würde damit das iPad für Einsteiger etwas aufwerten, gleichzeitig aber das Mittelklasse iPad Air der vierten Generation nicht gefährden. Denn das verfügt über den Apple A14 Prozessor und einen USB-C-Anschluss, der es auch für andere Nutzergruppen interessanter macht, die beispielsweise Kameras oder anderes Zubehör wie Festplatten an das Tablet anschließen möchten.

Es erscheint durchaus plausibel, dass Apple so eine Erneuerung im Frühjahr durchführt. Letztlich fand diese Form des „Refresh“ immer mal wieder statt und soll neue Kaufanreize setzen.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 10. Dezember 2020
  • Zuletzt aktualisiert am: 15. Dezember 2020
  • Wörter: 262
  • Zeichen: 1845
  • Lesezeit: 1 Minuten 8 Sekunden