Apple Watch SE in Korea vom Pech verfolgt: Sechs mal zu heiß geworden

Auf Reddit gibt es Hinweise darauf, dass die Apple Watch SE womöglich ein Problem hat mit der Hitzeentwicklung. Insgesamt sechs Meldungen von Nutzern aus Korea wurden dokumentiert, von denen mindestens einer leichte Verbrennungen erlitt, weil die Apple-Smartwatch zu heiß wurde.

Apple Watch SE, Bild: Apple

Den Berichten zufolge wurde die Uhr sowohl beim Ladevorgang als auch während des Tragens am Handgelenk ziemlich heiß. Eine Person soll sich demnach eine (leichte) Verbrennung zugezogen haben. Von sechs bislang dokumentierten Fällen, die allesamt eine ähnliche Stelle an der Apple Watch SE als Hitzeherd beschreiben, erhielten drei Personen eine neue Uhr von Apple.

Wie weitverbreitet ist das Problem?

Der Beitrag auf Reddit dokumentiert die „Meldungen“ der Nutzer minutiös. Allesamt beziehen sie sich jedoch auf Nutzer in Korea, noch dazu betrifft es offenbar ausschließlich 40-mm-Modelle.

Doch macht man sich die Mühe nach weiteren Vorfällen zu suchen, findet man keine. In den sozialen Medien gibt es keine Anhaltspunkte dafür, dass es sich um ein weitverbreitetes Problem handelt. Stattdessen legt die Darstellung nahe, dass es sich um eine problematische Charge handeln könnte.

Doch bei alledem ist zum jetzigen Zeitpunkt Vorsicht geboten. Denn wir können den Ursprung leider nicht verifizieren. Noch dazu ist so ein sensibles Thema nicht dazu angetan, vorschnell zu urteilen. In jedem Fall aber halten wir Euch auf dem Laufenden, sollten sich weitere Hinweise auftun.

Apple Watch SE seit September

Merkwürdig ist in jedem Fall, dass die Probleme allesamt erst seit Anfang Oktober auftreten. Dem Reddit-Beitrag folgend kam die erste Uhr am 7. Oktober beim Besitzer an, die letzte sogar erst am 17. Oktober. Die neue SE-Smartwatch von Apple gibt es allerdings schon seit Ende September zu kaufen.