Alexander Trust, den 24. Juli 2020

macOS Big Sur verrät: Face ID kommt auf den Mac

iMac Pro
iMac Pro, Bild: Apple

Schon eine ganze Weile gibt es Gerüchte darüber, dass Apple die Gesichtserkennung Face ID auch auf den Mac bringt. Nun fand ein Entwickler konkretere Hinweise darauf in der jüngsten Beta 3 von macOS 11 alias Big Sur.

„PearlCamera“ in macOS Big Sur

Nun fand Entwickler Filipe Espósito aus dem Redaktionsteam von 9to5Mac in Beta 3 von Big Sur Hinweise auf eine „PearlCamera“. So nennt Apple die TrueDepth-Kamera und das System rund um FaceID seit der Einführung des iPhone X. Entsprechend liegt es nahe anzunehmen, dass auch der Mac demnächst Face ID bekommt.

Es finden sich auch Referenzen zu Erweiterungen wie „FaceDetect“ (engl. für Gesichtserkennung) und „BioCapture“ (engl. für biometrische Aufnahme). Dies sind natürlich bislang trotzdem nur Indizien. Doch es sollte nun niemanden mehr wundern, wenn wir im Herbst tatsächlich einen neuen iMac im Design des iPad Pro sehen, der zudem auch über Face ID verfügt.

Touch ID bereits in MacBooks

Das MacBook Air und das MacBook Pro bieten bereits Touch ID an. Mit dem Fingerabdruck können Nutzer den Rechner entsperren und manche Apps auch. Außerdem können Nutzer in Safari Zahlungen via Apple Pay über den Fingerabdruck autorisieren. Das dürfte im Fall von Face ID – anders als am iPhone – zu noch mehr Bequemlichkeit führen. Denn der Abstand zum Rechner ist in der Regel immer passend für eine mögliche Gesichtserkennung.

Heißer Herbst

Das Desktop-Betriebssystem macOS 11 bietet eine ganze Reihe von neuen Funktionen. Spannend ist daran aber auch, dass Apple von Intel-Prozessoren auf eigene Apple-Prozessoren wechseln wird. Dies gab der Konzern im Rahmen der WWDC 2020 im Juni bekannt.

Ob wir im Herbst bereits erste Geräte erleben? Zumindest Analyst Ming-Chi Kuo glaubt, dass Apple noch Ende dieses Jahres mindestens ein MacBook mit ARM-Prozessor vorstellen wird. Ein iMac soll entweder zeitgleich veröffentlicht werden oder Anfang 2021 folgen.


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Firmen

Zugehörige Plattformen