iPhone 12: Kein Netzteil in der Verpackung?

Sieht so das iPhone 12 aus?, Bild: PhoneArena.com

Nintendo hat es vorgemacht, als es beim NES Classic Mini das Netzteil fortließ. Wird auch Apple beim iPhone 12 das Zubehör nicht mehr mit in die Verpackung legen? Immerhin könnten Kunden ja vorhandene Netzteile mit USB-auf-Lightning-Kabel nutzen.

Als Nintendo seine Spielekonsole ohne Ladezubehör auslieferte, stieß das nicht bei allen auf Gegenliebe. Dabei konnte man mit einem USB-Kabel die Konsole schon einfach über den Fernseher mitladen.

Doch gerade der EU-Kommission dürfte so eine Lösung sehr sympathisch sein. Denn die unternimmt Maßnahmen zur Müllvermeidung und möchte eine Vereinheitlichung der Ladetechnik.

Analyst: Apple bietet iPhone 12 ohne Netzteil an

Glaubt man Analyst Ming-Chi Kuo, dann macht Apple mit der Einführung des iPhone 12 einen harten Schnitt. Das Unternehmen legt dem Smartphone fast kein Zubehör mehr bei. Ein USB-Kabel soll es noch geben, aber weder das Netzteil, noch die Kopfhörer würden mit dem Smartphone zusammen angeboten. Stattdessen würde apple ein 20-Watt-USB-C-Netzteil separat verkaufen.

Kuo ist allerdings nicht der Einzige, der davon ausgeht, dass Apple diese Schritt geht. Zuvor prognostizierten dies bereits Analysten von Barclays.

Ming-Chi Kuo geht allerdings noch weiter. Offenbar plant Apple auch beim iPhone SE der zweiten Generation dieses Jahr „den Stecker zu ziehen“ im Wortsinn. Auch diese Geräte sollen zukünftig ohne 5-Watt-Netzteil angeboten werden. Die aktuellen iPad-Modelle sollen aber auch weiterhin mit einem 18-Watt-Netzteil angeboten werden.

Apple muss die Marge halten

Nun könnte man als Apple-Fan geneigt sein zu denken, dass der Konzern diesen Schritt vor allem der Umwelt wegen macht. Allerdings sieht Kuo darin eher den Rotstift. Die Produktionskosten für ein iPhone 12 würden vor allem wegen des 5G-Supports steigen. Um aber die Geräte zum gleichen Preis anbieten zu können, muss Apple anderswo sparen. Diesem Sparkurs im Sinn der Gewinnmarge fallen dann eben das Netzteil und die Kopfhörer zum Opfer.

Apple bietet bspw. ein 18-Watt USB-C-Netzteil separat für 35 Euro an. Sollten Käufer des iPhone 12 kein USB-C-Netzteil haben, müssten sie wohl in den sauren Apfel beißen. Zumindest sollte es nämlich bei Smartphones und Tablets schon ein USB-C-Netzteil mit Power Delivery sein.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 29. Juni 2020
  • Zuletzt aktualisiert am: 29. Juni 2020
  • Wörter: 322
  • Zeichen: 2272
  • Lesezeit: 1 Minuten 24 Sekunden