Von Alexander Trust am 07.05.2020 (letztes Update: 07.05.2020).

Beta 4 von macOS 10.15.5 Catalina ist da

macOS Catalina auf dem MacBook Pro
macOS Catalina auf dem MacBook Pro, Bild: Apple

Apple veröffentlicht heute Beta 4 von macOS 10.15.5. Die nächste Probierversion erscheint einen Tag nach der Veröffentlichung von iOS 13.5 und iPadOS 13.5 Beta 4.

Die nächste Betaversion steht registrierten Entwicklern zur Verfügung. Das Update wird in der Softwareaktualisierung angezeigt, falls Ihr vorher schon Beta 3 installiert hattet. Die gab es am 29. April. Die neue Testversion hat die Buildnummer 19F83c.

Batteriegesundheit am Mac

Nicht für die Desktop-Macs, aber sehr wohl für seine Laptops bringt Apple mit macOS 10.15.5 eine Möglichkeit zum Schonen des Akkus auf den Mac. Das Batteriegesundheitstool verlangsamt die Alterung der Batterien, indem es sie davor schützt, zu oft zu voll geladen zu werden.

So eine Funktion kennen iPhone– und iPad-Nutzer bereits; Darüber hinaus gibt es jedoch keine grundlegenden Veränderungen. Gegenüber der vorherigen Beta behob Apple ein Problem beim Übertragen großer Daten auf Raid-Systeme. Der Finder friert nicht mehr ein.

2 Meinungen

  • Cerberus Hades (10. Mai 2020) 

    Catalina 10.15.4 bleibt auch mit 10.15.5 eine Katastrophe. Bis jetzt hat Apple es nicht geschafft ein essentielles Tool wie “Time Machine” kompatibel mit Apple Mail hinzubekommen. Es ist immer noch nicht möglich Mails wiederherzustellen, Apple TV bleibt beim abspielen von Movies am Rechner immer noch bei jedem dritten vierten Movie hängen. Das Abspielen funktioniert nur beim Streamen zum TV.
    Anstatt die alten verpfuschten Funktionen zu fixen, werden immer neue Dinge dazu geschustert die ewig Probleme machen, sodass die alten Bugs so in den Hintergrund rücken, dass sie vergessen werden.
    Catalina ist das Pendant zu Windows-Vista – man sollte es umbenennen in MacOs-Catavista, oder man könnte es auch als “MacOS-Catakomben” begraben.
    Seit Steve Jobs das zeitliche gesegnet hat, geht es eigentlich nur noch Bergab – Amen!

  • Alexander Trust (10. Mai 2020) 

    Danke für deinen Kommentar. Also ich bin mit Catalina sehr zufrieden. Aber ich kenne jemanden, der hat (noch) Grafiktreiberprobleme auf einem älteren Gerät mit Nvidia-Chipsatz.

Sag jetzt deine Meinung!