Von Alexander Trust am 09.03.2020 (letztes Update: 09.03.2020).

Powerbeats4: So sehen sie aus, das können die Kopfhörer

Powerbeats4 in Weiß
Powerbeats4 in Weiß, Bild: Apple

In Kürze dürfte Apple die Powerbeats4 veröffentlichen. Denn aktuell sind bereits Produktbilder und Marketinginformationen in Umlauf. So berichtet WinFuture über Apples neue Sportkopfhörer.

Gerüchte über die Einführung der Powerbeats4 gab es in den vergangenen Wochen zunehmend. Denn in mehreren Varianten von iOS 13 (auch und gerade in Betaversionen) fanden sich Hinweise zum Beispiel in Form neuer Icons auf die Kopfhörer.

Dann gab es Ende Februar bereits ein offizielles Zulassungsdokument der US-Kommunikationsbehörde FCC zu den Powerbeats4. Dieses bestätigte das Vorhandensein des Produkts.

Powerbeats4 mit im Klang wie Powerbeats Pro?

Winfuture veröffentlicht nun heute ein paar Produktfotos und Details zu den Kopfhörern, ohne allerdings die Quelle der Informationen preiszugeben. Unser Versuch, Hinweise in der Sitemap von Apple.com oder Beatsbydre.com zu finden, war nicht von Erfolg gekrönt.

Wir erfahren bei WinFuture, dass die Kopfhörer sich so ähnlich anhören sollen wie die vor kurzem veröffentlichten Powerbeats Pro. Zudem wurde die Kabelführung an den Kopfhörern verändert und sie sind etwas kompakter als der Vorgänger.

Kopfhörer mit 15 Stunden Akkulaufzeit

Mit einer Akkuladung sollen die Kopfhörer 15 Stunden aushalten. Gleichzeitig heißt es, dass bereits fünf Minuten Aufladen dazu führen sollen, dass man eine ganze Stunde Musik hören kann.

Und das, obwohl man dank H1-Chip die Powerbeats4 mit „Hey Siri“ steuern wird können. Der Beats-Button im rechten Kopfhörer dient weiterhin als Bedienknopf für Start und Stop der Wiedergabe.

Am Preis „soll“ sich übrigens nichts ändern, schreibt Roland Quandt. Die UVP könnte wie beim Vorgänger bei 199,95 Euro liegen. Einen konkreten Veröffentlichungstermin kenne man bei der Publikation jedoch nicht.

Sag jetzt deine Meinung!