Von Alexander Trust am 28.01.2020 (letztes Update: 28.01.2020).

Riesige AirPods als Bluetooth-Lautsprecher aus dem 3D-Drucker

AirPods aus dem 3D-Drucker
AirPods aus dem 3D-Drucker, Bild: ggomaLab

AirPods aus dem 3D-Drucker? Wieso nicht. Doch das Projekt, das nun ein Nutzer anging, geht weit über das hinaus, was Apples kabellose Kopfhörer sind. Stattdessen handelt es sich dabei um ausgewachsene Bluetooth-Lautsprecher, die man sich nicht einfach so ins Ohr stecken kann.

Ein Nutzer wies auf Redditzuletzt auf eines seiner Projekte hin. Witzig wollte er sein. Deshalb lautet die Überschrift zu seinem kurzen Video: „Da meine original AirPods nicht richtig passten, hab ich diese hier gebaut!“

AirPods als echte Lautsprecher

Natürlich passen diese AirPods, die im übrigen mehr den neuen AirPods Pro ähneln, in kein Ohr. Das sollen Sie aber auch nicht. Sie dienen als ausgewachsene Bluetooth-Lautsprecher dem Musik-Genuss unterwegs oder daheim.

Wie diese Lautsprecher entstanden sind, zeigt ein YouTube-Video. Das ist leider auf koreanisch. Anhand der gezeigten Bilder erkennt man trotzdem den Aufwand hinter dem Projekt.

Der riesige AirPod besteht aus mehreren Teilen, die mit einem CAD-Programm für den Druck im 3D-Drucker entworfen werden. Nach dem Druck ist außerdem noch viel Arbeit nötig. Die Kunststoffteile werden gefeilt, lackiert, geschliffen, geschnitten und irgendwann auch geklebt.

Es steckt viel Gehirnschmalz drin

Im Video sehen wir außerdem, wie diverse Platinen und Kabel miteinander verlötet werden. So ergeben am Ende Lautsprecher und Platinen, Schalter und Batterien im AirPod-Gehäuse eine Symbiose.

Vermutlich kann aber der Klang der eigenproduzierten Lautsprecher mit demjenigen professioneller Geräte nicht mithalten.

Es gibt sie sogar zu kaufen

Ihr könntet Euch allerdings bei Interesse so einen Bluetooth-Lautsprecher im AirPods-Design sogar nach Hause holen.

Denn bei ein wenig Recherche findet man das Produkt sogar auf Etsy. Der Versand erfolgt aus den USA. Zusammen mit dem Porto zahlt Ihr rund 200 Euro. Ob das Apple gefällt?

Übrigens: Der Lautsprecher lässt sich dank eines USB-A-Anschlusses auch als portable Power Bank nutzen. Die Kapazität gibt der Anbieter mit 10.000mAh an.

Sag jetzt deine Meinung!