Apple, Ellen und Michelle Obama überraschen Schulkinder in Washington

Michelle Obama, Bild: NBC Universal

Weihnachten steht vor der Tür und die Moderatorin Ellen DeGeneres produziert für NBC das Format „ellen‘s Greatest Night of Giveaways“. Frei übersetzt bedeutet dies, dass Ellen Geschenke verteilt, manchmal höchstpersönlich, manchmal aber auch mit prominenten Hilfe. In der Regel handelt es sich um Spenden von Firmen, die an potenzielle „Bedürftige“ ausgeteilt werden.

Grundschule bekommt iMacs und MacBooks

Tatsächlich bekommt die Randle Highlands Grundschule nicht nur Technik von Apple, sondern auf dem Schulhof findet in Zukunft eine Basketball-Anlage platz.

Die Computer-Räume der Schule werden modernisiert. Lehrer und Schüler können in den Räumen in Zukunft an iMacs arbeiten. Alle Lehrer erhalten zudem ihr eigenes MacBook Pro.

„I also took a peek at your computer lab and it seemed like the computers were a little outdated. (…) And I want to make sure sure you have the tools you need, to help make that happen your school is getting brand new computers and your teachers are getting brand new laptops!“ (Michelle Obama)

Darüber hinaus unterrichtet Apple die Lehrkräfte durch Personal, wie sie die Geräte für die Lehre einsetzen können. Apple begleitet das Projekt langfristig, wie DeGeneres im Video verriet.

Schüler bekommen „One more thing“

Die größte Überraschung stand aber noch aus. Denn Michelle Obama betonte, dass da noch diese eine Sache sei. Sie nutzte dazu die Worte des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs und wies eben auf ein „One more thing“ hin.

Man wolle, dass alle Schülerinnen und Schüler für sich selbst lernen und auf Entdeckungsreise gehen können. Und also bekamen tatsächlich alle Grundschüler ein eigenes nagelneues iPad spendiert. Zu diesem Zweck fuhren Menschen, die als Weihnachtselfen verkleidet waren Wagen herein, in denen die iPads mit Geschenkschleife dann an die Schüler verteilt wurden.

Schule bekommt Finanzspritze

In dem Video nicht zu sehen, aber in der vollen Sendung sehr wohl, ist eine Finanzspritze, die Michelle Obama der Schule noch überreichte. Die Randle Highlands Grundschule bekam auch 100.000 US-Dollar finanzielle Unterstützung.