macOS 10.15.2 ist da: Apps mit dem iPhone fernsteuern

iPad am Mac nutzen, Bild: Apple

Das Update auf macOS Catalina 10.15.2 könnt Ihr im Mac App Store herunterladen. In Catalina selbst wird das Update aber auch über das Software-Update-Feature realisiert. Das versteckt sich zum Beispiel hinter dem Apfel-Logo in der Menüleiste und dort in den Systemeinstellungen.

Apple News und Aktien-App aktualisiert

Apple hat das Layout von Apple News+ aktualisiert. Dies betrifft Leitartikel vom Wall Street Journal und anderen Leitmedien.

Auch die Aktien-App erhielt ein Update. Apple fügt nun Links am Ende der Nachrichten hinzu und topaktuelle Nachrichten werden über ein Etikett als solche gekennzeichnet. Zudem können Kanadier sich freuen, dass Nachrichten nun in Englisch und Französisch zur Verfügung stehen.

Musik- und TV-App fernsteuern

Ob im Urlaub oder daheim, bei vielen von uns trifft zu, dass wir neben einem iPhone auch ein MacBook besitzen. Apple macht nun unser iPhone mit macOS 10.15.2 zur Fernbedienung. Zumindest die Musik- und die TV-App könnt Ihr ab sofort damit fernsteuern. Stellt Euer MacBook also auf dem Tisch ab, und genießt Netflix, Apple TV+ oder Amazon Prime Video im Vollbild vom Sofa aus.

Die Musik-App bietet nun auch wieder die Spaltenansicht in der Musikverwaltung. Zudem sollten nun Musik-Cover wieder angezeigt werden. Auch sollte ein Problem der Vergangenheit angehören, bei die Equalizer-Einstellungen während des Abspielens plötzlich zurückgesetzt wurden.

Weitere Änderungen in macOS 10.15.2

Was gibt es sonst noch Neues? Apples Fotos-App kommt nun wieder mit AVI- und MP4-Videos zurecht. Neu erstellte Ordner tauchen außerdem in der Albenansicht auf.

Darüber hinaus bietet das Update natürlich weitere Stabilitäts- und Performanceverbesserungen. Das Synchronisieren von Hörbüchern über den Finder wurde verbessert, um nur eine zu nennen.

Apple veröffentlichte am Abend außerdem iOS 13.3 und iPadOS 13.3, sowie iOS 12.4.4 für ältere iDevices und watchOS 6.1.1 und tvOS 13.3.